BDA Brandenburg

Gute Bauten

Im Oktober hat der BDA Brandenburg – nach 2004 und 2008 zum dritten Mal – den „BDA-Preis 2012 – Auszeichnung guter Bauten im Land Brandenburg“ verliehen. Der Preis zeichnet Arbeiten mit einer „herausragenden architektonischen und gesamtplanerischen Qualität aus, die in den vergangenen vier Jahren in Brandenburg realisiert wurden“, so der Landesverband. Aus den eingereichten 57 Arbeiten wählte die fünfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Jürgen Tietz acht Arbeiten für diese Auszeichnung aus:

Philipp Jamme Architekt BDA (Potsdam), Betriebsgebäude Wieck & Gnad, Potsdam 2007–2008
Bauherr: Wieck & Gnad GmbH, Potsdam

Heidenreich & Springer Architekten (Berlin), Bundesstiftung Baukultur, Potsdam
Bauherr: Landeshauptstadt Potsdam

kleyer.koblitz.letzel.freivogel Architekten (Berlin), Bürgerhaus Vetschau, Vetschau 2008–2011
Bauherr: Stadt Vetschau / Spreewald

Heide & von Beckerath Architekten BDA (Berlin), Haus im Oderbruch, Ortwig 2009
Bauherr: Marc und Susanne Barbey

Thomas Kröger Architekt (Berlin), Haus in Pinnow, Pinnow, Uckermark 2010
Bauherr: Johanna Michel und Dirk Preuß

Anderhalten Architekten (Berlin), Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus 2004–2007,
Bauherr: Ministerium der Finanzen Brandenburg

claim Planungsgesellschaft GbR (Berlin), Waldhaus am Königswald, Groß-Glienicke 2012
Bauherr: B. + K. Skaba

atelier st (Leipzig), Waldhaus, Klein Köris 2009–2010
Bauherr: Silvia Schellenberg-Thaut und Sebastian Thaut

Neben diesen Preisträgern hob die Jury neun weitere Arbeiten in einer engeren Wahl hervor. Alle Auszeichnungen sind in einer Broschüre dokumentiert, die über den Landesverband Brandenburg zu beziehen ist.
Red.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*