Buch der Woche

Zeugnisse eines Handlungsreisenden

Peter Degen, 1970 an der ETH Zürich diplomierter Architekt, führte von 1975 bis 1994 gemeinsam mit Alfred Grazioli das Büro Argos in Basel und Berlin, danach leitete er die Geschicke des Büros bis 2012 alleine. Seit 2007 übernahm Degen, der 1994 als Professor für Stadtbautheorie und Stadtbaugeschichte sowie für städtebaulichen Entwurf an die Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf … Mehr lesen

Filmvorführungen zum Anthropozän im DAZ

Herausgezoomt

„Wir müssen reden! Wir wollen machen!“ lautet das Jahresthema im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin. Das DAZ stellt die Frage in den Fokus, wie Gestalter und Gestalterinnen nachhaltiger mit unserem Planeten umgehen können und im Januar und Februar unter dem Titel „Anthropozän, Kapitalozän oder Chthuluzän“ Filme, die sich künstlerisch mit dem Zeitalter beschäftigen, in dem der Mensch zu einem … Mehr lesen

Online-Debatte des BDA Bayern

Totes Handwerk?

Der BDA Bayern ermöglicht seit 2015 im Online-Debattenmagazin „BDA talk“ den inhaltlichen Aus- und Schlagabtausch zu ausgewählten Themen der Baukultur. Bei der aktuellen Abstimmung lautet die Frage: „Goldenes Handwerk – bleibt die Baukultur auf der Strecke?“ Teilnehmer können zu der Frage ein Votum abgeben, ob handwerkliche Fähigkeiten zunehmend verloren gehen und hierdurch der ganzheitliche Planungs- und Bauprozess auseinanderzufallen droht. Angemeldete … Mehr lesen

kritischer raum

Ein architektonisches Anagramm

Die ehemalige Bremer Landesbank in Bremen von Caruso St. John Architects, 2011 – 2016 Auf den ersten Blick sieht das neue Bankgebäude an der Ecke des Bremer Domshofs so aus, als ob es immer schon dagewesen wäre. Das ist kein Zufall. Der dunkle Klinkerbau fügt sich trotz seines monumentalen Auftritts den Nachbarn, der historistischen Bremer Nationalbank von 1896, die gleichzeitig das Stammhaus … Mehr lesen

Buch der Woche: Neuperlach ist schön

Platten-Potential

„Neuperlach ist schön“ – wie zur stolzen Bestätigung dieses Titel-Statements wirkt die 700 Seiten starke und gefühlt fünf Kilo schwere Publikation wie eine Papier gewordene Manifestation besagter Münchner Großwohnsiedlung. Doch auch der Inhalt des Buches zeigt: Optimismus gegenüber der Weiterentwicklung von Plattenbauquartieren ist angesichts des Wohnungsmangels nicht nur notwendig, sondern bringt auch enormes entwerferisches Potential mit sich. Der monumentale Band, … Mehr lesen

neu im club im DAZ-Glashaus mit Henning Grahn

Unprätentiöse Haltung

In der Reihe „neu im club“ stellt der architekt zusammen mit dem Deutschen Architektur Zentrum DAZ im zweimonatigen Turnus junge Architekturbüros vor, die vor kurzem in den BDA berufen wurden. Als nächstes zu Gast beim Talk im DAZ-Glashaus ist am 16. Januar 2019 Henning Grahn, Architekt BDA, der sein Büro seit 2013 in Mainz führt. Zu seinen jüngsten Projekten gehören … Mehr lesen

Ausstellung im Zentrum für Baukultur Sachsen

Leipzig ostmodern

Die Stadt Leipzig, die Ende der 1980er Jahre als Paradebeispiel für urbanen Verfall, Leerstand und Abriss galt, hat sich seit der Wende enorm gewandelt und entwickelte sich in den vergangenen Jahren sogar zur „Boomtown des Ostens“. Doch liegt die Qualität der Leipziger Architektur längst nicht nur in dem großen Bestand an Gründerzeitarchitektur, die mittlerweile nahezu flächendeckend renoviert wurde, sondern auch … Mehr lesen

Frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr!

Winterpause

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine frohe Weihnacht, geruhsame Tage und einen guten Start ins neue Jahr. Die Redaktion von der architekt verabschiedet sich bis zum 7. Januar 2019 in die Winterpause und bedankt sich für Ihre Aufmerksamkeit. Die erste Ausgabe des neuen Jahres wird am 22. Februar erscheinen und unter dem Titel „Die Welt im Netz. Zur Digitalisierung … Mehr lesen

BDA Hamburg Architektur Preis 2018 verliehen

Dreimal hoch

Am 6. Dezember ist der seit 1996 im zweijährigen Turnus ausgelobte BDA Hamburg Architektur Preis feierlich im Empire Riverside Hotel verliehen worden. Mit der Würdigung will der BDA vorbildliche Architektur im Hamburger Raum herausstellen und „Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur setzen“. Dieses Mal wurden im ersten Preisrang drei Preise verliehen. Einer davon wurde für die Sanierung und Erweiterung des denkmalgeschützten … Mehr lesen

der architekt im Abo

6 x 96

der architekt erscheint sechsmal pro Jahr. Mit wechselnden theoretischen Schwerpunktthemen widmet sich jede Ausgabe auf 96 Seiten einem Sujet aus den Bereichen Architektur, Theorie und Stadt. In den letzten Jahren ist es so gelungen, auch über einen längeren Zeitraum thematische Stränge zu verfolgen. So sind inzwischen verschiedene Hefte zu Architekturphilosophie und Raumtheorie, Denkmalpflege der Moderne, Ressourcenschonende Architektur und Stadtentwicklung entstanden, … Mehr lesen