Talk im Deutschen Architektur Zentrum Berlin

Erhalten, pflegen, reparieren

Das Bewusstsein wächst, dass unsere Kultur des Abreißens und Neubauens eine fehlgeleitete Entwicklung der konsumgetriebenen Industriegesellschaften ist. In Zukunft muss zum Schutz der menschlichen Lebensgrundlagen mehr repariert, wieder- und weiterverwendet werden. Das Deutsche Architektur Zentrum DAZ in Berlin veranstaltet am 7. Juni einen Talk unter dem Titel „Achtung des Bestands“ in der Gesprächsreihe „Wir wollen machen!“, bei dem Architekten über … Mehr lesen

BDA-Ehrenmitgliedschaft für Werner Durth

Im Sinne der Baukultur

Der Bund Deutscher Architekten BDA zeichnet Werner Durth am 17. Mai für seine besonderen Verdienste um die Baukultur mit der Ehrenmitgliedschaft aus. Als einer der aktuell einflussreichsten deutschen Architekturtheoretiker und -historiker habe er laut dem BDA mit seiner umfangreichen Forschung und Lehre sowie seinen Schriften einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Präsenz und Bedeutung der Baukultur geleistet. In seinem Werk setzt … Mehr lesen

BDA-Ehrenmitgliedschaft für Tina Saaby

Die Zukunft unserer Städte

Die dänische Architektin Tina Saaby wird am 22. März für ihre besonderen Verdienste um die Baukultur vom BDA mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Im Anschluss werden Tina Saaby und der Architekt Stefan Rettich in einer offenen Diskussion über ihre Positionen zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Kopenhagen und in deutschen Städten sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung im Deutschen Architektur Zentrum von Matthias Böttger, … Mehr lesen

Talk im DAZ Berlin

Gemeinschaft Bauen

Im Rahmen der Diskussionsreihe „Wir müssen reden!“ im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin ist am Montag, den 11. März, Francis Kéré zu Gast, um unter dem Titel „Gemeinschaft Bauen“ über Architektur als soziale Praxis zu sprechen. Ist Architektur ein sozialer Akt und kann sie als solcher Gemeinschaft schaffen? Francis Kéré spricht zusammen mit der Autorin Fiona Shipwright und Matthias … Mehr lesen

Talk im DAZ Berlin

Kunst und Anthropozän

Eine Diskussionsveranstaltung der Reihe „Wir müssen reden!“ im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin fragt am Sonntag, den 27. Januar danach, wie Kunst helfen kann, den Blick auf das Anthropzän zu schärfen und neue Szenarien zum Leben und Umgang mit dem neuen Zeitalter zu entwickeln. Hintergrund der Debatte ist die Beobachtung, dass sich in den letzten Jahren immer mehr Künstler … Mehr lesen

Diskussion in Berlin über Architektur im Anthropozän

Architektur als Ersatzhandlung

In der Reihe „Wir müssen reden!“ diskutiert der Verein Fieldstations im Deutschen Architektur Zentrum DAZ verschiedene Aspekte des Anthropozäns. Am 15. Oktober ist ist Philipp Oswalt, Professor für Architekturtheorie und Entwerfen an der Universität Kassel, zu Gast im DAZ, um unter dem Titel „Anthropozänkitsch: Architektur als Ersatzhandlung“ zu diskutieren, ob Architektur und Städtebau eine Antwort auf die Herausforderung des Anthropozäns … Mehr lesen

neu im club im DAZ-Glashaus mit Naumann Wasserkampf Architekten

Zwei aus 120

Jedes Jahr werden rund 120 Architektinnen und Architekten in den Bund Deutscher Architekten BDA berufen, der etwa 5.000 ordentliche und außerordentliche Mitglieder zählt. Wer aber sind „die Neuen“, für welche architektonischen Positionen und für welche Bauten und Entwürfe stehen sie? Die gemeinsam vom Deutschen Architektur Zentrum DAZ und der Zeitschrift der architekt ausgerichtete Reihe neu im club stellt interessante Positionen … Mehr lesen

neu im club im DAZ-Glashaus mit Alexander Häusler

Landschaft, Architektur, Skulptur

Die Arbeiten des in Ingolstadt und Cambridge/USA angesiedelten Büros OFICINAA von Alexander Häusler und Silvia Benedito lassen sich nicht auf den ersten Blick festschreiben, changieren zwischen Architektur, Skulptur und Landschaftsarchitektur, lassen die Genres verschmelzen und bedienen sich dort, wo es gerade gegeben scheint. Skulptur als Architektur, Architektur in Landschaft, Landschaft als Skulptur – und das in jeder Kombination. Am 4. … Mehr lesen

Ausstellung im DAZ Berlin

ehrlichmonument

Am 7. Juni eröffnet im Deutschen Architektur Zentrum DAZ die Ausstellung „ehrlichmonument“. Anhand des Werks und Lebens des Bauhaus-Schülers, Architekten und Designers Franz Ehrlich (1907-1984) soll dabei das Verhältnis zwischen Politik und Gestaltung beleuchtet werden. Ehrlich studierte und arbeitete von 1927 bis 1930 am Bauhaus in Dessau und war bestrebt, durch sein Wirken „am Aufbau einer neuen Gesellschaft mitarbeiten“. Während … Mehr lesen

neu im club mit haas cook zemmrich STUDIO2050

Stadt im Wandel

Am 2. Mai spricht David Cook um 19 Uhr in der Reihe „neu im club im DAZ-Glashaus“ mit David Kasparek (Redakteur bei der architekt) über die Arbeit seines Stuttgarter Büros haas cook zemmrich STUDIO2050. Dabei soll es auch darum gehen, wie nachhaltige Architektur und Stadtplanung vor dem Hintergrund sich wandelnder gesellschaftlicher Bedingtheiten heute aussehen kann. Die Frage nach einer ökologischen … Mehr lesen