Architektur für einen Planeten in der Krise: Ausstellung in Berlin

Critical Care

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus ist das DAZ und somit die Ausstellung „Critical Care“ ab Freitag, 13. März 2020, geschlossen.

Im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin eröffnet am 7. Februar die Ausstellung „Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise“, die sich mit dem Klimawandel und dem daraus folgenden Umdenken in Architektur und Urbanismus befasst. Die von Angelika Fitz und Elke Krasny kuratierte Schau zeigt Möglichkeiten auf, wie eine neue Form der Stadtplanung und des Bauens mit Fokus auf Reparatur, Umbau und Revitalisierung den Planeten wieder überlebensfähig machen kann.

Ausstellung „Critical Care” im Az W

Präsentiert werden 21 aktuelle internationale Beispiele, darunter erdbebensichere und nachhaltige Dorfentwicklung in China, Überschwemmungsschutz durch traditionelle CO2-arme Bautechniken in Pakistan und Bangladesch, die vielfältige Umnutzung modernistischer Bauten in Brasilien und Europa, ein ökologischer Community Land Trust in Puerto Rico, die Revitalisierung historischer Bewässerungssysteme in Spanien, neue Konzepte für öffentliche Räume und durchmischte Stadtquartiere in Wien, London und Nairobi. Mit den Projekten will die Ausstellung, die zuvor im Architekturzentrum Wien (Az W) zu sehen war, eine optimistische Perspektive auf die „Reparatur der Zukunft“ ermöglichen. Zur Eröffnung am 7. Februar 2020 sprechen Angelika Fitz, Direktorin des Az W, Susanne Wartzeck, Präsidentin des BDA, und Matthias Böttger, künstlerischer Leiter des DAZ.

Elp

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, 2. Hof, Eingang H1
10179 Berlin-Mitte

Führungen durch die Ausstellung:
28.2.2020, 17.00 Uhr
1.3.2020, 15.00 Uhr
22.3.2020, 15.00 Uhr

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*