kern und these

Die Stadt, die ich brauche – die Stadt, die ich liebe

Was macht Städte eigentlich so anziehend? Ist es die Fülle der Angebote, die unser Leben ermöglichen und vereinfachen? Die Verfügbarkeit von Infrastrukturen, von Behausungen und Arbeitsstätten, die Anwesenheit vieler anderer Menschen, die uns das Gefühl sozialer Geborgenheit geben können? Geht es bei unserer Neigung zur Stadt, die gerade in den letzten Jahren immer neue Höhepunkte erlebt, nur um die Deckung … Mehr lesen

kern und these

Es liegt an uns

„Wenn ich nicht mehr mit mach, mach ich nicht mehr mit.“ Aus: „Karlsson vom Dach“, Astrid Lindgren Architekten sind in Ihrer Berufsausübung bestimmten Regeln und Pflichten unterworfen, die es so in anderen Berufen nicht gibt. Dies gilt insbesondere für uns im BDA zusammengeschlossene Architekten. Wir haben uns mit Mitgliedschaft im BDA zur Einhaltung nochmals eigener Berufsgrundsätze und Regeln verpflichtet und … Mehr lesen

kern und these

VgV ersetzt VOF

Seit dem 18. April 2016 ersetzt die Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge – kurz Vergabeverordnung (VgV) – die bisherigen Vergabeverordnungen für freiberufliche Leistungen (VOF) und für Lieferleistungen (VOL). Innerhalb der VgV behandelt der Abschnitt 6 im Besonderen die Vorschriften zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen. Rückschau In der neuen VgV konnten zwar einige Verbesserungen erreicht werden, aber nicht in … Mehr lesen

kern und these

BDA-Positionen zur Novelle des Vergaberechts

Die erstmals 1997 eingeführte und 2009 novellierte Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) hat massiv die Vergabe öffentlicher Planungsleistungen verändert. Wie der aktuelle Wettbewerbsmonitor des Fachmagazins competition belegt, dominieren restriktive Zugangsbedingungen die Vergabeverfahren. Der klassische offene Wettbewerb hat Seltenheitswert. Diese Entwicklung hat einschneidende Wirkung auf die wirtschaftliche Situation vieler Architekturbüros, die aufgrund hoher Eignungskriterien bei Verhandlungsverfahren keinen Zugang zu öffentlichen Aufträgen … Mehr lesen

kern und these

Architekten und Großprojekte: Notizen zu einer berufspolitischen Frage

„Der Staat als Bauherr ist ein Versager“. Dieses starke Diktum schrieb der Berliner Architekturkritiker Falk Jaeger im November 2012 anlässlich der Desaster-Baustellen Stuttgart 21, Elbphilharmonie und Flughafen BER in einer Kolumne für das Momentum-Magazin. „Ob städtische, Landes- oder Bundesbauten, kaum ein Projekt wird zum geplanten Termin eingeweiht, und kaum eines bleibt im Kostenrahmen“, erläutert Jaeger. Als Schuldigen macht er also … Mehr lesen