Hochschulführer Architektur und Stadtplanung 2019

Bereit fürs Studium

Der aktuelle Hochschulführer Architektur und Stadtplanung für das Jahr 2019 steht auf der Website des Bund Deutscher Architekten BDA bereit. In dem umfassenden Dokument wird dargelegt, was das Studium der Architektur und Stadtplanung ausmacht. Von der Begeisterung für den Beruf ausgehend, werden die Erwartungen, Inhalte und Aussichten des Studiums und der darauffolgenden beruflichen Tätigkeit aufgezeigt, bevor die organisatorischen Themen wie … Mehr lesen

Deutscher Bauherrenpreis 2020

Verantwortung für die Stadt

Bis einschließlich 11. Juni können sich Bauherren, Architekten und weitere am Projekt beteiligte Planer für den Deutschen Bauherrenpreis bewerben. Die Auszeichnung wird vom BDA, dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und dem Deutschen Städtetag (DST) am 19. Februar 2020 auf der Berliner Baufachmesse Bautec verliehen. Die Auslober würdigen mit dem Preis innovative Projekte im städtischen Wohnungsbau, die zwischen Kostenoptimierung … Mehr lesen

BDA-SARP-Award ausgelobt

Das Beste zum Schluss

Der Bund Deutscher Architekten BDA und sein polnisches Pendant, der Architektenverband SARP, verleihen auch in diesem Jahr wieder ihren Architekturförderpreis: den mit 2.500 Euro dotierten BDA-SARP-Award. Die Auszeichnung ehrt eine Abschlussarbeit, die „von beispielhaften, zukunftsweisenden Ideen und einer außergewöhnlichen schöpferischen Begabung des Autors zeugt“ und richtet sich an Absolventen der Fachrichtung Architektur an deutschen und polnischen Hochschulen. Die Projekte müssen … Mehr lesen

BDA-Ehrenmitgliedschaft für Tina Saaby

Die Zukunft unserer Städte

Die dänische Architektin Tina Saaby wird am 22. März für ihre besonderen Verdienste um die Baukultur vom BDA mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Im Anschluss werden Tina Saaby und der Architekt Stefan Rettich in einer offenen Diskussion über ihre Positionen zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Kopenhagen und in deutschen Städten sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung im Deutschen Architektur Zentrum von Matthias Böttger, … Mehr lesen

Kulisse und Substanz

Stairway to Heaven?

Wegmarken einer nachhaltigen Architektur von Robert Kaltenbrunner Mit dem Jahresthema „Kulisse und Substanz“ nimmt der BDA sich 2019 verstärkt den drängenden Fragen rund um den Themencluster Ökologie und Verantwortung an. Dabei steht die Diskussion im Vordergrund, welche Maßnahmen uns substanziell dabei helfen können, die Effekte des Klimawandels zu gestalten, und welche Eingriffe, Postulate oder Moden nur Kulisse bleiben. Bereits von … Mehr lesen

Anzeige

Gestern und heute verbinden

Objektbericht Abtei Michaelsberg Wer nach Siegburg fährt, sieht schon von weitem das Wahrzeichen der Stadt, die Abtei Michaelsberg. Wie eine Burg thront das 1096 gegründete Kloster mit seiner Kirche imposant auf dem Hügel inmitten der Stadt. Jetzt erstrahlt die Abtei Michaelsberg in neuem Glanz. Das bekannte Kölner Architekturbüro meyerschmitzmorkramer hat das Kloster umfangreich zu einem Tagungszentrum ausgebaut und mit einem … Mehr lesen

In eigener Sache

„der architekt“ sucht Verstärkung

  Für die Redaktion der Zeitschrift der architekt sucht der BDA zum nächstmöglichen Termin in Vollzeit mit 40 Stunden einen Redakteur / Chef vom Dienst (w/m/d). Die Aufgaben sind: Erstellung von Texten für die Ausgaben der Zeitschrift sowie für ihren Web-Auftritt, Mitwirkung bei der inhaltlichen Konzeption der Heftthemen, verantwortliche Planung des Produktionsablaufs (inklusive technischer Abläufe, Koordination und Erstellung von Satz … Mehr lesen

4. BDA-Hochschultag 2019 zu Struktur, Inhalt und Methodik des Master-Studiums

Welche Chancen bietet der Master

Bereits zum vierten Mal initiiert der BDA einen Hochschultag zum Thema Architekturstudium. Am 29. März steht ab 11 Uhr im Berliner DAZ die Frage nach den Chancen des Master-Studiums im Mittelpunkt. Vom Berufsstand wie den Hochschulen wird der Master eindringlich als wesentlicher Bestandteil des Studiums gefordert: Erst durch das Master-Studium wird eine umfassende Ausbildung zum Architekten erreicht. Welche fachlichen Inhalte, … Mehr lesen

Anzeige

Die Noppe im taz-Gebäude

Die nora Noppe als i-Punkt auf dem Gestaltungskonzept: Die taz stattet ihren Neubau mit dem Original norament Noppenboden aus Kautschuk von nora systems aus. Offen, flexibel und nachhaltig, so ist der Neubau der taz im Medien-, Kunst- und Kreativquartier Friedrichstraße in Kreuzberg gestaltet. Das Gebäude spiegelt schon in seiner Konstruktion die Werte der Nutzer wider und wurde von den Zürcher … Mehr lesen

kritischer raum

Ensemble im Hinterhof

Die Sammlung Philara in Düsseldorf von Joachim Sieber Architekten, Düsseldorf, 2012–2017 Das Schicksal privater Kunstsammlungen liegt entweder in der tragischen Verborgenheit im Haus eines Sammlers, mit der Konsequenz der postumen Auflösung und des Verkaufs, oder in der Präsentation als Dauerleihgabe, Stiftung oder Schenkung in öffentlichen Museen. Der Düsseldorfer Sammler Gil Bronner ist einen anderen Weg gegangen. Ursprünglich wollte der als … Mehr lesen