persönliches

Albert Speer jr. (1934–2017)

Es war vielleicht eine der bemerkenswertesten Karrieren der Bundesrepublik. Albert Speer trug nicht nur den gleichen Namen wie sein Vater, er ergriff, nachdem er eine Schreinerlehre gemacht hatte, auch den gleichen Beruf: 1955 begann er an der TU München mit dem Architekturstudium. Vom Vater hat er sich dann erfolgreich emanzipiert: „Ein Baumeister für die Demokratie“ hat die FAZ ihren Nachruf … Mehr lesen

Farwick und Koch im Amt bestätigt

Neues BDA-Präsidium

Der BDA-Bundesvorstand hat in seiner Sitzung am Freitag in Potsdam den bisherigen Präsidenten Heiner Farwick (farwick+grote Architekten BDA, Ahaus) im Amt bestätigt. Auch Vizepräsident Kai Koch (Koch Panse Architekten, Hannover), Elke Reichel (Reichel Schlaier Architekten, Stuttgart), Florian Boge (Boge Johannsen Architekten BDA, Hamburg) und Erwien Wachter (Atelier für Architektur und Farbe, Seebruck am Chiemsee) sind weiterhin Teil des Präsidiums. Neu … Mehr lesen

Vortragsabend zum Wohnungsbau in der BDA Hamburg Galerie

Hamburg – Kopenhagen

Kopenhagen gilt in Sachen Architektur und Stadtplanung als vorbildlich und steht derzeit vor ähnlichen Herausforderungen in der Wohnungsversorgung wie Hamburg. Aus diesem Grund hat der BDA Hamburg ein Austauschprogramm mit der Danish Architect Association DAA initiiert, im Rahmen dessen am 14. September zu einem Vortrags- und Diskussionsabend zum Wohnungsbau in Kopenhagen geladen wird. Neben der Frage, welche Wege im Kopenhagener … Mehr lesen

neu im club im DAZ-Glashaus

Akribische Architektur

Kaum ein Architekturmedium hierzulande, ob print oder online, das nicht bereits über das Kleinod in Affinghausen bei Bremen berichtet hat: Mit dem „Remisenpavillon“ ist dem jungen Büro Wirth=Architekten das Kunststück gelungen, mit einer Garage eine große mediale Reichweite zu erzielen. Der Grund ist in der sensiblen Gestaltung dieser vermeintlich einfachen Bauaufgabe zu finden. Die Haltung, akribisch an den architektonischen Grundbedingungen … Mehr lesen

Spaziergänge mit Heiner Farwick

Im Stadtgarten

Ein warmer Sommertag in Dortmund: Der Präsident des BDA, Heiner Farwick, und Andreas Denk, der Chefredakteur dieser Zeitschrift, ergehen sich in der südlichen City der Westfalenmetropole. Hier, wo nächst dem Stadthaus aus den 1950er Jahren früher ein nur an den Rändern begrünter Markt- und Parkplatz lag, ist seit den 1980er Jahren ein städtischer Garten entstanden, der sich rund um die … Mehr lesen

kern und these

Auf unsere Haltung kommt es an

Aufruf zum Boykott grauer Wettbewerbs- und Vergabeverfahren durch Architekten BDA Die Klagen der Architektenschaft sind seit langem deutlich zu vernehmen: Die Zahl der Vergabeverfahren, die elementare Wettbewerbsgrundsätze ganz oder in Teilen nicht erfüllen, nimmt immer weiter zu. Ob Mehrfachbeauftragungen mit unzureichender Honorierung, als Workshop getarnte wettbewerbswidrige Verfahren, überzogene Zugangsvoraussetzungen oder die kostenlose Einforderung honorarpflichtiger Leistungen – das Wettbewerbs- und Vergabewesen … Mehr lesen

neu im club

Ganz und gar Architekten

Benjamin und Jan Wirth, Wirth=Architekten BDA, Bremen Kurz vor dem anberaumten Interview-Termin mit den Gebrüdern Wirth in Bremen klingelt in Berlin das Redaktionstelefon. Am anderen Ende der Leitung meldet sich Benjamin Wirth, der jüngere der beiden Brüder: „Können wir das Interview vielleicht um eine Stunde nach hinten verschieben?“ Umplanungen in dieser Richtung des Zeitstrahls sind in aller Regel kein Problem. … Mehr lesen

der architekt 2016

Jahresinhaltsverzeichnis

Das Inhaltsverzeichnis aller Ausgaben des architekt aus dem Jahr 2016 ist nun online. Sämtliche Autoren sowie die wichtigsten Orte, Themen und Stichworte der Zeitschrift können recherchiert werden. Auf Wunsch können Sie einzelne Hefte nachbestellen, die Informationen hierzuentnehmen Sie unserem Impressum. Die PDF-Datei des Jahresinhaltsverzeichnisses 2016 steht hier zum Download bereit.

Die Stadt, die ich brauche – die Stadt, die ich liebe

13. BDA-Tag

Am 1. Juli fand im Theater Münster der 13. BDA-Tag statt. Der Tag stand unter dem Motto „Die Stadt, die ich brauche – die Stadt, die ich liebe“. Einige Eindrücke des Tages im Film:

Diskussion III

Bewusstsein im Verwaltungshandeln

Am 1. Juli fand im Theater Münster der 13. BDA-Tag statt. Der Tag stand unter dem Motto „Die Stadt, die ich brauche – die Stadt, die ich liebe“. Elisabeth Merk (Stadtbaurätin der Stadt München) und Piero Bruno (Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin) diskutieren das „Bewusstsein im Verwaltungshandeln“ mit den Moderatoren Andreas Denk (Chefredakteur von der architekt) und Robert Kaltenbrunner (Abteilungsleiter im Bundesinstitut … Mehr lesen