neu im club

Drei-Säulen-Modell

Elisabeth und Alexander Bartscher, Bartscher Architekten BDA, Aachen Auf den beiden alten Schulbänken im Besprechungsraum des Aachener Ladenlokals, in dem wir sitzen, liegt ein Karton mit Pizza vom Italiener gegenüber. An den Wänden hängt eine kleine Sammlung nicht ge-rahmter Fotos, angehefteter Projektbilder und atmosphärischer Aufnahmen in einer Art Petersburger Hängung. Die Räumlichkeiten nördlich der Aachener Innenstadt atmen noch den Charme … Mehr lesen

neu im club im DAZ-Glashaus mit Bartscher Architekten BDA

Hand in Hand

Am 7. März findet im DAZ-Glashaus in Berlin der nächste Talk der gemeinsam vom DAZ und der Zeitschrift der architekt ausgerichteten Reihe „neu im club im DAZ-Glashaus“ mit Alexander Bartscher statt. Der Architekt spricht ab 19 Uhr mit David Kasparek (Redakteur bei der architekt) über die Arbeit des Büros, das er mit seiner Frau Elisabeth in Aachen führt. BARTSCHER Architekten … Mehr lesen

Montagsgespräch des BDA Köln

Kante zeigen

Am 12. Dezember diskutiert der BDA Köln in seiner Reihe der Montagsgespräche die Veränderungen für die südliche Umgebung des Doms. In unmittelbarer Nähe zum Kölner Wahrzeichen hatte das Berliner Büro Staab Architekten nach einem langen und aufwendigen Verfahren den Wettbewerb zur „historischen Mitte“ gewonnen. Die Hauptaufgabe bestand zunächst einmal darin, die Situation städtebaulich zu klären und den drei Institutionen –  … Mehr lesen

Positionspapier des BDA NRW zum baulichen Bestand

Haltung zeigen

Sowohl Arbeitskreise im BDA als auch die Redaktion von der architekt beschäftigen sich seit geraumer Zeit immer wieder mit dem Fragenkomplex um den Umgang mit dem baulichen Bestand der Nachkriegsmoderne. Ergebnisse dessen waren in den vergangenen Jahren unter anderem die Ausgaben „jenseits des mangels. zur theorie der denkmalpflege“ (2013), „das ding und seine zeit. grenzen der erinnerung“ (2013), „vollzug oder … Mehr lesen

Montagsgespräch des BDA Köln

Neue Bildungsbauten

In der Schweiz entstehen seit einigen Jahren innovative und viel publizierte Projekte einer lang vernachlässigten Typologie: Schulbau. Die Schule in Paspels von Valerio Olgiati und die Schulanlage Leutschenbach in Zürich von Christian Kerez sind nur die bekanntesten Beispiele darunter. Sind die Eidgenossen uns einen Schritt voraus oder gibt es gerade wichtigere Bauaufgaben? In Deutschland kommt der Schulbau nur langsam voran, … Mehr lesen

BDA Nordrhein-Westfalen

Vorstand neu gewählt

Der BDA Nordrhein-Westfalen hat in seiner Mitgliederversammlung am 9. November 2015 in der Kölner Immanuelkirche einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde Peter Berner, Landesvorsitzender seit 2011, in seinem Amt einstimmig bestätigt.  Ebenfalls wiedergewählt wurde der stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeister, Harald Wennemar (Düsseldorf), der dieses Amt seit 2013 innehat. Nachdem Susanne Crayen, die dem Vorstand seit 2009 als stellvertretende Vorsitzende angehört … Mehr lesen

Montagsgespräch des BDA Köln

Von Immi zu Imi

In seinem Montagsgespräch am 16. November im Domforum diskutiert der BDA Köln die Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt jetzt und in Zukunft. Städte wachsen schon seit einiger Zeit, mit der hohen Zahl an Neuankömmlingen jedoch bewegen sich Forderungen nach bezahlbarem Wohnraum, Fragen nach Baustandards und zeitlichen Abläufen in ganz neuen Dimensionen. Zwar können modulare Unterkünfte, Notversorgungseinrichtungen und Erstaufnahmestellen kurzfristig … Mehr lesen

Montagsgespräch des BDA Köln

Schulen bauen

Köln wächst: Bis zum Jahr 2025 wird die Einwohnerzahl der Stadt um circa zehn Prozent auf voraussichtlich 1,1 Millionen steigen. Folglich werden auch mehr Plätze für Schüler gebraucht. Angesichts dieses Szenarios widmet sich der BDA Köln in seinem Montagsgespräch am 26. Oktober im Kölner Domforum dem Schulbau und fragt: „Keine Zeit, kein Geld und dennoch Qualität?“ „Schulgebäude als Lern-Ort, den … Mehr lesen

Auszeichnungen Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2015

Zehn aus 533

Der BDA Nordrhein-Westfalen zeichnet seit 1998 alle drei Jahre Architektinnen und Architekten gemeinsam mit ihren Bauherren für „herausragende Gebäude, Bauensembles oder städtebauliche Anlagen“ mit dem „Architekturpreis Nordrhein-Westfalen“ aus. Voraussetzungen sind Bauten, die in den letzten fünf Jahren entstanden und zuvor bereits bei einem der 16 regionalen Wettbewerbe des BDA NRW („Auszeichnung guter Bauten“ oder „Kölner Architekturpreis“) ausgezeichnet wurden. Der Preis … Mehr lesen

Das Deutsche Welle-Hochhaus in Köln wird gesprengt

Bequemlichkeit

Das höchste Hochhaus, das in Europa jemals gesprengt werden wird, steht (noch) in Köln. Mit diesem bitteren Rekord wird das Deutsche Welle Hochhaus bald in die Geschichte eingehen. Schon seit 2003 leer stehend, wurden die Umnutzungsvorschäge in den letzten Jahren zunehmend von konkreten Rückbau- und Neubauplänen abgelöst. Im Juli 2013 wurde der geplante Abriss bereits vermeldet, seit Ende Mai 2015 … Mehr lesen