Vortragsreihe an der TH Köln über Belgien

Architectural Tuesday

Die Veranstaltungsreihe „Architectural Tuesday“ an der Fakultät für Architektur der TH Köln widmet sich in sechs Vorträgen von November bis Januar 2018 dem Thema der Belgischen Architektur. Ausgangspunkt ist dabei unter anderem die Beobachtung, dass sich in Belgien – auch aufgrund des flämisch-wallonischen Konflikts – starke regionale Besonderheiten in der Architektur entwickelt haben, die sich vom europäischen Mainstream deutlich abheben … Mehr lesen

Bürokonzept von Bene

Vernunft und Emotion

In unmittelbarer Nähe des Kölner Rudolfplatzes ist an der Ecke Pilgrimstraße/Habsburgerring – nach einem Wettbewerb 2005 – bis 2011 das Bürogebäude Westgate entstanden. Der Bau nach Plänen des Düsseldorfer Büros HPP trat an die Stelle der ehemaligen Hauptstelle der Kölner Sparkasse – ein städtebaulich elegant an der Kreuzung gestaffelter Baukörper, der die beiden Hauptrichtungen von Ring und östlich abgehender Pilgrimstraße … Mehr lesen

DAZ

Parklandschaften

Eine angejahrte Asphaltrampe knickt nach unten ab und stürzt scheinbar direkt auf die bedrohlich nahe Zwerchhausgalerie einer gotischen Hallenkirche zu. Aufzugsaufbauten und Werbeträger rahmen wie zufällig die angeschnittene Doppelturmfassade des Kölner Doms. Renzo Pianos Walfischkaufhaus schiebt sich über die Horizontlinie aus Beton in die Höhe wie ein auftauchendes U-Boot. Die Schriftmarke „KAUFHOF“ in fünfziger-Jahre-Typografie scheint aus goldenen Lettern zu bestehen, … Mehr lesen

Buch der Woche: Otto Bartning

Am Puls der Zeit

Im Rahmen des Pressegesprächs zur Eröffnung der Ausstellung „Otto Bartning. Architekt einer sozialen Moderne“ (siehe der architekt 2/17, S. 12-13) am 30. März dieses Jahres erzählten die Kuratorin Sandra Wagner-Conzelmann und der Darmstädter Architekturhistoriker Werner Durth begeistert von der Sichtung des Nachlasses des 1959 verstorbenen Bartnings. Fast entschuldigend fügten beide an, der nun vorliegende Ausstellungskatalog sei eigentlich nur ein Vorspiel … Mehr lesen

Buch der Woche: Rudolf Schwarz

Monumentale Ordnung

Wie lässt sich christliche Sakralität und Spiritualität in moderne Architektur übersetzen? Der Architekt Rudolf Schwarz (1897-1961) lieferte mit seinen zahlreichen Kirchenbauten der 1930er bis 1960er Jahre einige maßgebliche Antworten zu dieser Frage. Unter dem Titel „Rudolf Schwarz and the Monumental Order of Things“, herausgegeben von Adam Caruso und Helen Thomas, ist eine englischsprachige, neue große Publikation zu dem wegweisenden Kirchenbaumeister … Mehr lesen

neu im club

Drei-Säulen-Modell

Elisabeth und Alexander Bartscher, Bartscher Architekten BDA, Aachen Auf den beiden alten Schulbänken im Besprechungsraum des Aachener Ladenlokals, in dem wir sitzen, liegt ein Karton mit Pizza vom Italiener gegenüber. An den Wänden hängt eine kleine Sammlung nicht ge-rahmter Fotos, angehefteter Projektbilder und atmosphärischer Aufnahmen in einer Art Petersburger Hängung. Die Räumlichkeiten nördlich der Aachener Innenstadt atmen noch den Charme … Mehr lesen

Diskussionsveranstaltung im Haus der Architektur Köln

Brutalismus am Rhein

Der sogenannte Brutalismus ist seit einigen Jahren ein heißes Thema in der Architektur- und Denkmalpflege-Debatte. Vorträge, Konferenzen und Ausstellungen zum Thema zeugen von zunehmender Faszination und Wertschätzung in Fachkreisen für den Baustil. Diverse brutalistische Bauten sind von Verfall oder Abriss bedroht. Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es zahlreiche Bauwerke dieser Epoche. Für ihren Erhalt setzt sich nun die neu gegründete „Initiative … Mehr lesen

Montagsgespräch des BDA Köln

Kante zeigen

Am 12. Dezember diskutiert der BDA Köln in seiner Reihe der Montagsgespräche die Veränderungen für die südliche Umgebung des Doms. In unmittelbarer Nähe zum Kölner Wahrzeichen hatte das Berliner Büro Staab Architekten nach einem langen und aufwendigen Verfahren den Wettbewerb zur „historischen Mitte“ gewonnen. Die Hauptaufgabe bestand zunächst einmal darin, die Situation städtebaulich zu klären und den drei Institutionen –  … Mehr lesen

Veranstaltungsreihe im KAP Köln

Moderne Gedanken

Der Begriff „Moderne“ ist, beschränkt auf den Bereich der Kunst- und Architekturgeschichte, schwer zu greifen. Bauhaus ist eines der Stichworte, aber bekanntermaßen ist damit kein homogener Stil zu verbinden. Ebenso können auch frühere und abseitig vom Bauhaus entstandene Bau- und Kunstwerke unter der Bezeichnung subsumiert werden – einig ist man sich wohl nur, dass die „Moderne“ der Vergangenheit angehört. Eine … Mehr lesen

Ausstellung des M:AI auf dem Kölner Clouth-Gelände

Alle wollen wohnen

Das Thema Wohnen ist derzeit wieder in aller Munde. Hintergrund ist mitunter der Mangel an bezahlbarem Wohnraum in vielen Städten und die daraus hervorgehende Debatte darum, wie neu entstehende Wohnungsbauprojekte konzipiert und gestaltet sein sollen. Auch das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI) rückt die Thematik in den Mittelpunkt der kommenden Ausstellung, die am 13. September 2016 unter dem … Mehr lesen