Buch der Woche: Bedeutsame Belanglosigkeiten

Die schönsten Nebensachen

Ausgerechnet im Berliner Stadtteil Lichterfelde kam es im vergangenen Jahr wieder zum Streit um die Straßenbeleuchtung. Einige der alten gasbetriebenen Kandelaber wurden hier durch neuere LED-Modelle ersetzt, was bei der Anwohnerschaft für Unmut sorgte. Von „Licht-Ufos“, die sich wie fremdartige Wesen dort niedergelassen hätten, war laut Medienberichten die Rede. Was bei dieser Debatte beispielhaft zum Ausdruck kam: Der Straßenraum und … Mehr lesen

Eileen Gray-Ausstellung in der Akademie der Künste Berlin

Schneckenhaus der Moderne

Während in Deutschland 1927 die Stuttgarter Weißenhofsiedlung unter der Leitung von Mies van der Rohe errichtet wurde, baute die irische Designerin Eileen Gray als eine der wenigen Frauen jener Zeit ihr erstes Haus an der französischen Riviera. „E.1027“ lautet der Name des meisterhaften kleinen Ferienhauses. In der Berliner Akademie der Künste am Pariser Platz ist nun eine Rekonstruktion des „Master … Mehr lesen

Ausstellung in der Architektur Galerie Berlin

Inside Dudler

„Räumliche Atmosphäre, egal auf welchem Maßstab, entsteht über Reduktion und Materialität“,  sagt der Architekt Max Dudler. Seine Bauwerke gestaltet er daher oftmals bis ins Detail im Inneren, um bestimmte Wirkungen zu erzeugen – so beispielsweise im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum in Berlin oder im Hambacher Schloss. Eine Ausstellung im Satellit der Architektur Galerie Berlin, die ab dem 19. Oktober unter dem Titel „Räume … Mehr lesen

Buch der Woche

Brandolinis Design Poker

Lackierte Metallrohre, schrille Farben, geometrische Grundformen in extravaganten Zusammenstellungen und kontrastierende Materialkombinationen – das alles gehört zum Repertoire des postmodernen Produktdesigns. Auch Andreas Brandolini begann seine Karriere in dieser gestalterischen Atmosphäre des Antifunktionalismus, in der man den sauberen und emotionslosen Erzeugnissen der Moderne ungebremste Kreativität und Humor entgegensetzen wollte. Eine Publikation zu dem 1951 in Leipzig geborenen Gestalter zeigt seine … Mehr lesen

Ausstellung im DAZ Berlin

ehrlichmonument

Am 7. Juni eröffnet im Deutschen Architektur Zentrum DAZ die Ausstellung „ehrlichmonument“. Anhand des Werks und Lebens des Bauhaus-Schülers, Architekten und Designers Franz Ehrlich (1907-1984) soll dabei das Verhältnis zwischen Politik und Gestaltung beleuchtet werden. Ehrlich studierte und arbeitete von 1927 bis 1930 am Bauhaus in Dessau und war bestrebt, durch sein Wirken „am Aufbau einer neuen Gesellschaft mitarbeiten“. Während … Mehr lesen

Anzeige

Licht für die moderne Lebenswelt

Light + Building 2018 Mit der Umstellung auf LED ist in den vergangenen Jahren ein großer Umbruch in der Geschichte des Leuchtendesigns vollzogen worden. Aufgrund des schrittweisen Glühlampenverbots waren Hersteller und Designer gezwungen, das Licht in vergleichsweise kurzer Zeit nicht nur technisch sondern auch formal anzupassen. Nach einigen Jahren des „Übergangs“ ist die LED inzwischen ausgereifter Standard und aus der … Mehr lesen

neu im club

Maßstabswechsel

Sigurd Larsen, Sigurd Larsen Design Architecture, Berlin Ein kleines Ladenlokal mitten in Berlin Kreuzberg. Gegenüber der Passionskirche ist dies ein Ort, wo das alte Kreuzberg jenseits des nahen und durchgentrifizierten Bergmann-Kiezes noch den Charme der 1980er- und 1990er-Jahre atmet. Nebenan ein Späti, vor dem die Jungs auf dem Gehsteig einen Ball hin und her bolzen. Das Büro ist klein. Auf … Mehr lesen

der schöne gebrauch: abgefahren

Ein letztes Aufbäumen

Die Internationale Automobil Ausstellung, kurz IAA, in Frankfurt gilt als wichtigste Automobilmesse Deutschlands, einem Land, das sich seine Liebe zum Auto gerne auf die Fahne schreibt. Der viel besungene Dieselskandal hat die Branche nachhaltig erschüttert, der in Folge in Berlin einberufene Dieselgipfel darf getrost als gescheitert bezeichnet werden. Mehr denn je hat sich in diesem Kontext – nicht nur bei … Mehr lesen

Ausstellung am Bauhaus Dessau

Damals wie heute

Im Jahr 2019 feiert das Bauhaus sein 100-jähriges Bestehen. Und wie das so ist bei großen Ereignissen: sie werfen ihre Schatten voraus. So bildet die gerade am Bauhaus Dessau eröffnete Ausstellung „Handwerk wird modern“ den Auftakt zu den umfänglichen Aktivitäten des Bauhauses im Rahmen des in zwei Jahren anstehenden Jubiläums. Die von Regina Bittner und Renée Padt kuratierte Schau widmet … Mehr lesen

Ausstellung zu Friedrich Kiesler im Martin-Gropius-Bau

Grenzübergreifend

Friedrich Kiesler (1890-1965) war bislang nicht unbedingt einer der ersten Namen, die einem im Kontext von Avantgarde-Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einfielen. Dennoch muss der österreichisch-amerikanische Architekt, Bühnenbildner, Designer, Künstler und Theoretiker als eine bemerkenswerte Figur im Netzwerk von Protagonisten der Moderne in Deutschland und – nach seiner Emigration nach New York 1926 – den USA angesehen werden. … Mehr lesen