Talk mit zwo/elf im DAZ

Netzwerker

Zwo/elf ist mehr als nur ein herkömmliches Büro. Die drei Partner, neben dem Architekten Matthias Tebbert die Grafikerin Constanze Greve und der Designer Markus Graf, verstehen sich als Netzwerk, das gemeinsam mehr bewirken kann, als jeder für sich allein. Ihre Arbeit haben sie seit Beginn des gemeinsamen Schaffens ganz der Kultur verschrieben: So arbeitet zwo/elf fast ausschließlich für kulturelle Projekte, Museen oder öffentliche Auftraggeber. Je nach Projekt stellt sich das Netz entsprechend unterschiedlich geknüpft dar.

Am 13. September spricht Matthias Tebbert mit Matthias Böttger (künstlerischer Leiter des DAZ) und David Kasparek (Redakteur der architekt) über die Arbeit von zwo/elf. Zudem wird die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift der architekt vorgestellt. Bei Getränken gibt es anschließend Raum für Gespräche.

In der Reihe neu im club stellen die Zeitschrift der architekt und das DAZ junge Architekturbüros im BDA vor. Zunächst mit einem Porträt in der jeweils aktuellen Ausgabe, anschließend in einem Gespräch im Glashaus des DAZ. Dort haben die Architektinnen und Architekten die Möglichkeit, eine Wand im Entree der Bundesgeschäftsstelle des BDA zu bespielen. Im Glashaus wird auch eine Werkschau der Büros an die Fassade projiziert und zusätzlich auf einem Monitor gezeigt.

elp

neu im club im DAZ-Glashaus
Gespräch mit Matthias Tebbert: 13. September, 19.00 Uhr
Werkschauprojektion: 13. September bis 31. Oktober
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Köpenicker Straße 48 / 49
10179 Berlin

www.zwo-elf.de

Fotos: schnepp renou, zwo/elf

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*