ksg gewinnen Wettbewerb in Köln

Neubau am Klärwerk

Das Kölner Büro kister scheithauer gross architekten und stadtplaner (ksg) hat einen begrenzt offenen Realisierungswettbewerb der Stadtentwässerungsbetriebe Köln (StEB) gewonnen. Gesucht war die bauliche Antwort auf die Frage, wie der Neubau des Laborgebäudes für das Abwasserinstitut in Köln-Stammheim aussehen kann. ksg antworten darauf mit einem amorph abgerundeten Solitär mit einer gestanzte Metallfassade. Das Ergebnis besteche „…durch seine verblüffende Einfachheit und hohe Funktionalität gepaart mit großer räumlicher und gestalterischer Qualität“, so das Preisgericht in seiner Begründung.

Gemäß VOF werden im Anschluss an den Wettbewerb alle drei Preisträger zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren eingeladen, das voraussichtlich im September stattfinden wird. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden mit 70 Prozent und die des Verhandlungsgesprächs mit 30 Prozent in die Bewertung eingehen.

Zum Wettbewerb läuft eine Ausstellung aller Wettbewerbsarbeiten im Foyer des Verwaltungsgebäudes der StEB (Gebäude 90, Ostmerheimer Straße 555, 51109 Köln) bis einschließlich Freitag, den 9. August, montags bis donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr.

Red.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*