BDA Architekturpreis in Hessen ausgelobt

Vier Plaketten für ein Halleluja

In diesem Jahr werden in Hessen wieder vier regionale Wettbewerbe ausgeschrieben, die sich sowohl an Bauherren und Architekten richten und mit denen der BDA Hessen gute, beispielhafte Architektur einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen möchte. Zugelassen sind Bauten in Hessen jeglicher Größe und Nutzung, die zwischen 2013 und Januar 2018 fertiggestellt wurden. Die Arbeiten müssen von den jeweiligen Architekten spätestens bis zum 15. Januar 2018 eingereicht werden.

Im fünf-Jahres-Turnus werden nach Region die Joseph-Maria-Olbrich-Plakette (BDA Darmstadt), die Martin-Elsaesser-Plakette (BDA Frankfurt am Main), die Simon-Louis-du-Ry-Plakette (BDA Kassel und Mittelhessen) und die Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette (BDA Wiesbaden) vergeben. Zur Beurteilung sind unabhängige Jurys einberufen, die pro Region bis zu zehn Auszeichnungen vergeben. Alle 2018 ausgezeichneten Bauten werden gemeinsam in einer Wanderausstellung zu sehen sein, deren Auftakt Ende 2018 im Architekturmuseum DAM in Frankfurt am Main stattfindet. Die Ausschreibungsunterlagen zum Download: hier.

ed.

BDA Architekturpreis „Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2018
Joseph-Maria-Olbrich-Plakette (BDA Darmstadt)
Martin-Elsaesser-Plakette (BDA Frankfurt am Main)
Simon-Louis-du-Ry-Plakette (BDA Kassel und Mittelhessen)
Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette (BDA Wiesbaden)

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*