BDA Werkberichte im Neuen Museum Nürnberg

Wie weiter bauen?

Der BDA-Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken veranstaltet gemeinsam mit dem Neuen Museum in Nürnberg (nmn) am 20. Januar eine Werkberichtreihe im nmn, die sich der Frage „Wie weiter bauen?“ widmet. Der BDA-Kreisverband führt erläuternd aus: „Gute und vor allem nachhaltige Lösungen für die Sanierung, Umnutzung und Weiterentwicklung einer Vielzahl von Bestandsbauten zu finden, ist eine Herausforderung für alle Architekten und ein Balanceakt zwischen Erhalt und Innovation. Themen wie Energieeffizienz, Brandschutz, Denkmalschutz, aber auch der oft enge Kostenrahmen verkomplizieren die Aufgabe zusätzlich.“ Entsprechend  sucht die Vortragsreihe nach Positionen zum Umgang mit Bestandsgebäuden und dem Bauen im Zentrum unserer Städte. Wie diese Positionen aussehen können legen an vier Abenden Sonja Nagel (Amunt Architekten Martenson und Nagel Theissen, Aachen/Stuttgart), Andreas Hild (Hild und K Architekten BDA, München/Berlin), Johannes Kister (kister scheithauer gross architekten und stadtplaner, Köln/Leipzig) und Christoph Mäckler (Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main) dar.

Red.

BDA Reihe Werkbericht
Neues Museum in Nürnberg
Klarissenplatz
90402 Nürnberg

Sonja Nagel, Dienstag, 20. Januar, 19.00 Uhr
Andreas Hild, Donnerstag, 26. Februar, 19.00 Uhr
Johannes Kister, Donnerstag, 5. März, 19.00 Uhr
Christoph Mäckler, Mittwoch, 29. April 2015, 19.00 Uhr

Freier Eintritt

 

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*