Wahlprüfsteine der planenden Berufe zur Bundestagswahl 2013

Zum Wohle aller

Zur Bundestagswahl 2013 wenden sich deutsche Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure des Bauwesens wie auch Stadtplaner an die zur Wahl stehenden Parteien und ihre Kandidaten. „Die planenden Berufe stehen wegen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der strukturellen Veränderungen aufgrund von Demografie, Klimawandel, Energiewende und technischem Fortschritt vor erheblichen Herausforderungen. Angesichts der großen gesamtwirtschaftlichen Bedeutung des Planungs- und Bausektors müssen die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Architekten, Ingenieure und Stadtplaner verbessert werden. Dies wäre eine konsequente Umsetzung der Forderungen des auf Basis des Koalitionsvertrages der Bundesregierung erarbeiteten Leitbildes Bau. Wir wollen die Qualität der geplanten und gebauten Umwelt zum Wohle der Bürger verbessern. Dazu brauchen die deutschen Architekten aller Fachrichtungen (Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner) und Ingenieure die Unterstützung von Parlament und Regierung“, heißt es in dem Papier, das hier zum download bereitsteht.
Red.

Die Wahlprüfsteine 2013 werden von den folgenden Kammern und Verbänden unterstützt:
> AHO Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.
> Bundesarchitektenkammer (BAK)
> Bund Deutscher Architekten (BDA)
> Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB)
> Bund Deutscher Innenarchitekten (BDIA)
> Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA)
> Bundesingenieurkammer
> Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger (BVS)
> Bundesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e.V.
> Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)
> Verband Beratender Ingenieure (VBI)
> Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. (DAI)
> Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL)
> Vereinigung Freischaffender Architekten Deutschlands e.V. (VFA)

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*