neu im club im DAZ-Glashaus

Akribische Architektur

Kaum ein Architekturmedium hierzulande, ob print oder online, das nicht bereits über das Kleinod in Affinghausen bei Bremen berichtet hat: Mit dem „Remisenpavillon“ ist dem jungen Büro Wirth=Architekten das Kunststück gelungen, mit einer Garage eine große mediale Reichweite zu erzielen. Der Grund ist in der sensiblen Gestaltung dieser vermeintlich einfachen Bauaufgabe zu finden. Die Haltung, akribisch an den architektonischen Grundbedingungen der jeweiligen Bauaufgabe zu arbeiten, zeichnet die Arbeit der Brüder Jan und Benjamin Wirth aus und zeigt sich in all ihren Projekten, ob Einfamilienhäuser wie das „Haus Chapeau!“, Wohnungsumbauten wie der „Patiowohnung“ oder Wettbewerbsbeiträge für Bürobauten wie der „Carlskaskade“.

Am 6. September sind Benjamin und Jan Wirth zu Gast bei „neu im club im DAZ-Glashaus“ und sprechen mit David Kasparek (Redakteur bei der architekt) über die Arbeit ihres Bremer Büros. Zudem wird die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift vorgestellt. Bei Getränken gibt es anschließend Raum für Gespräche.

In der Reihe „neu im club“ stellen die Zeitschrift der architekt und das DAZ junge Architekturbüros im BDA vor. Zunächst mit einem Porträt in der jeweils aktuellen Ausgabe, anschließend in einem Gespräch im DAZ-Glashaus. Dort haben die Büros die Möglichkeit, eine Wand des Entrees der Bundesgeschäftsstelle des BDA frei zu gestalten. Zudem wird eine Werkschau der Büros an die Fassade projiziert und zusätzlich auf einem Monitor im Glashaus gezeigt.

Jedes Jahr werden etwa 120 Architekten und Architektinnen in den BDA berufen, der inzwischen circa 4.500 Mitglieder zählt. Wer aber sind „die Neuen“ und welche Bauten und Entwürfe haben sie vorzuweisen? Neben der Möglichkeit, einige Neuberufene bei dem jährlich stattfindenden „Pecha-Kucha-Abend“ oder bei der Talkreihe „neu im club im DAZ-Glashaus“ zu erleben, kann man diese nun auch online kennenlernen. Unter neuimclub.de finden sich neben Profilbeschreibungen der Büros eine Auswahl an Projekten sowie kurze Interviews. Alle Interessierten sind eingeladen, sich durch die Bildergalerien zu klicken und von der Vielfalt, den Ideen und dem Potenzial der Teilnehmer an „neu im club“ zu überzeugen.

Red.

neu im club im DAZ-Glashaus
Talk mit Benjamin und Jan Wirth: 6. September, 19.00 Uhr
Werkschauprojektion: 7. September bis 25. Oktober 2017
www.neuimclub.de
www.daz.de
www.derarchitektbda.de
www.wirth-architekten.com

Medienpartner: www.marlowes.de

neu im club wird unterstützt von dormakaba, Erfurt und Heinze, den BDA-Partnern und den Unternehmen des DAZ-Freundeskreises.

 

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*