Ausstellung in Halle-Neustadt

Big Heritage

Die Großplattensiedlung Halle-Neustadt, auch Ha-Neu genannt, wurde in den 1960er Jahren als „Sozialistische Stadt der Chemiearbeiter“ gebaut. Eine eigenständige und lebenswerte Stadt sollte hier für die Arbeiter der Chemiestandorte Schkopau und Leuna entstehen, großzügig angelegt, mit vielen Grünanlagen und anspruchsvoller Kunst am Bau. Jedoch wurden Teile der vorgesehenen Infrastruktur niemals umgesetzt, die ungenügende verkehrsmäßige Anbindung an das Zentrum der Stadt Halle konnte diesen Mangel nicht ausgleichen. Es verwundert daher eher nicht, dass die Einwohnerzahl in den vergangenen Jahrzehnten drastisch gesunken ist und sich der Standort zunehmend zum sozialen Brennpunkt entwickelt hat. Halle-Neustadt steht jedoch als Wohnbausiedlung mit ungewisser Zukunft, die deutlich entfernt scheint von den heutigen Vorstellungen von Wohnqualität, Urbanität und architektonischer Ästhetik, nicht allein da.

Der Forschungsverbund WDWM (Welche Denkmale welcher Moderne?) widmet sich ebensolchen baulichen Zeugnissen der 1960er bis 1980er Jahre, die sowohl materiell als auch hinsichtlich ihrer Rezeption Probleme bereiten und deren gesellschaftlicher und architektonischer Wert umstritten sind. Eine Ausstellung des Verbundes mit dem Titel „BIG HERITAGE“ soll nun „anhand ausgewählter deutscher und internationaler Beispiele einen Einblick in die Denkmal-Debatten über und den denkmalpflegerischen Umgang mit Bauten der Nachkriegsmoderne“ gewähren. Entsprechend der Praxis vieler ähnlicher Projekte hat man mit den Ausstellungsort Halle-Neustadt ebendort angesetzt, wo die Debatte am Objekt angeregt und überprüft werden kann. Ausstellungsbegleitend finden eine Projektpräsentation, Stadtrundgänge und eine Filmnacht statt.

elp

BIG HERITAGE. Welche Denkmale welcher Moderne?
Ausstellung: 12. September bis 3. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Mi-Sa 13.00-20.00 Uhr
Neustädter Passage 13
06122 Halle (Saale)

Vom 12. November bis 4. Dezember 2016 ist die Ausstellung in Marl zu sehen

 

Abb. 1: Halle, Neustadt, Wohnblock „Block 10“ und Kindergarten, Bundesarchiv, Bild 183-1982-0430-008 (via wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Abb. 2: Halle-Neustadt, Wohnkomplex, Bundesarchiv, Bild 183-H0909-0009-001-1 (via wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Abb. 3: Halle-Neustadt, Wohnkomplex, Bundesarchiv, B 145 Bild-F089030-0001 / Thurn, Joachim F. (via wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Abb. 4: Halle-Neustadt, Wohnkomplex und Lenindenkmal von K. S. Bojarski, 1970, Bundesarchiv, B 145 Bild-F089030-0002 / Thurn, Joachim F. (via wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*