Berliner Gespräch des BDA zur Architektur der Gegenwart

Das rechte Maß

Traditionell findet das Berliner Gespräch des BDA jährlich am ersten Dezember-Samstag statt. So auch dieses Jahr: Am 2. Dezember widmet sich die interdisziplinäre Veranstaltung unter dem Titel „Das rechte Maß“ der Frage, wie Bedarf und Bedürfnis unseres Lebenswandels sich auf die Architektur der Gegenwart auswirken.

Foto: Forster & Martin

Foto: Forster & Martin

Ab 10.30 Uhr diskutieren im Deutschen Architektur Zentrum DAZ – an gewohntem Ort, jedoch dank Straßen- und Zufahrtsumlegung mit neuer Adresse – der Philosoph Christian Neuhäuser, der Ernährungshistoriker Josef Matzerath, die Modetheoretikerin Bettina Köhler sowie die Architekten Van Bo Le-Mentzel und Rainer Hehl. Schon mit der Besetzung der Vortragenden wird der Anspruch der von Andreas Denk konzipierten und in diesem Jahr gemeinsam mit Marta Doehler-Behzadi moderierten Veranstaltung an der Schnittstelle zwischen Theorie und gesellschaftlicher Aufgabe der Architektur deutlich. So soll die Grenze zwischen Bedarf und Bedürfnis des Menschen im Spannungsfeld der Pole Ernährung und Genuss, Bekleidung und Mode sowie Bauen und Architektur ausgelotet werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, für eine Kinderbetreuung ist gesorgt, um Anmeldung wird gebeten. Ergänzt um weitere inhaltliche Texte wird das 22. Berliner Gespräch des BDA in der ersten Ausgabe der Zeitschrift der architekt dokumentiert.

Dka

Das rechte Maß – Bedarf, Bedürfnis und die Architektur der Gegenwart
22. Berliner Gespräch des BDA
2. Dezember, 10.30 bis 16.30 Uhr
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 (vormals Köpenicker Str. 48/49)
Zweiter Hinterhof
10179 Berlin

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*