Nachhaltiges Bauen

DGNB-Preis

Bereits am kommenden Freitag läuft die Bewerbungsfrist für den DGNB-Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ 2016 ab. Bauherren, Architekten oder Nutzer der Gebäude können ihre Unterlagen noch bis 10. Juni online einreichen.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. – vergibt in Kooperation mit der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis jährlich mehrere Auszeichnungen für besonders verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Handeln. Neben dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen, Kommunen sowie Forscherinnen und Forscher, wird der Next Economy Award für Startups sowie der Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ vergeben.

Gesucht werden Projekte, die eine innovative und gestalterische Qualität aufweisen und auf Basis der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – entwickelt wurden. Voraussetzungen sind eine personenbezogene Nutzung, eine bereits erfolgte Inbetriebnahme und der Standort Deutschland. Es können sowohl Neubauten sowie Bestands- und Umbaumaßnahmen eingereicht werden, die nicht älter als fünf Jahre sind. Eine DGNB-Zertifizierung ist nicht erforderlich.

Die Vorauswahl trifft die Jury der DGNB bis September 2016. Darauf folgend werden die drei Finalisten inklusive dem Sieger von einer Expertenjury festgelegt. Die Preisverleihung findet dann im November statt. Im letzten Jahr setzte sich das Projekt „Generalsanierung und Aufstockung Wohnhochhaus in Pforzheim“ von Freivogel-Architekten durch.

Weitere Informationen sowie das Online-Formular für Bewerbungen gibt es auf der Website des Sonderpreises.

Red.

Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“

Einreichung: bis 10. Juni 2016
Preisverleihung: 25. November in Düsseldorf
Konditionen: Neubauten, Bestandsbauten oder umfassende Umbaumaßnahmen, nicht älter als fünf Jahre; fertiggestellt und in Betrieb; personenbezogene Nutzung; Standort in Deutschland
Bewerber: Bauherren, Architekten oder Nutzer
Auslober: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. in Kooperation mit der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*