Neue Ausgabe des Graz Architektur Magazin

GAM.09

Seit 2004 erscheint einmal im Jahr das Graz Architektur Magazin / Graz Architecture Magazine (GAM). Die zweisprachige Zeitschrift thematisiert Architektur, Urbanistik und Landschaft und wird von der Fakultät für Architektur der Technischen Universität Graz  herausgegeben. Mit GAM.09 liegt nun die neue Ausgabe vor, die sich dem Schwerpunktthema „Wand“ widmet. Man wolle, so der Pressetext, zeigen, „dass eine Wand weit mehr ist als eine Fläche, die einen Hohlraum abgrenzt“. Und da es bei der Betrachtung dieses Bauteils um mehr als nur um die Analyse eines tragenden und funktionalen Elements geht, trägt das Heft den Titel „Walls. Spatial Sequences“. „Uns interessieren die verbindenden Schichtungen von Wänden in einem ökologischen, städtebaulichen und soziokulturellen Sinne“, erklären Roger Riewe vom TU-Institut für Architekturtechnologie und Daniel Gethmann vom TU-Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften in Graz. Vorgestellt werden architektonische Projekte, theoretische Analysen und neue Technologien, die weite gestalterische Möglichkeiten eröffnen – fotografische Arbeiten zum Thema Wand runden die Darstellung ab.

Das Heft wird bei Springer in Wien verlegt und kann für 19,99 online bestellt werden.
Red.

GAM 09 Walls: Spatial Sequences, mit Beiträgen von Adrian Forty, Joost Meuwissen, Laurent Stalder, u.a., broschiert, 264 S., 200  farb. Abb., 19,99 Euro, Springer Verlag, Wien 2013, ISBN: 978-3-7091-1498-8

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*