Exkursionen im Rahmen der Ausstellung BDA max40

Gebautes erleben

Noch bis zum 16. Oktober kann im Deutschen Architekturmuseum DAM die Ausstellung mit den Arbeiten der Engeren Wahl des diesjährigen Architekturpreises max40 – Junge Architekten 2016 besucht werden. Der Preis des BDA Hessen wurde dieses Jahr erstmalig zusammen mit den Landesverbänden des BDA Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland ausgelobt. Er fördert junge Architekten und ihren Beitrag zur gebauten Umwelt. Wer einige der Projekte nicht nur als Fotos und Pläne erleben möchte, hat am Sonntag, den 7. August, die Gelegenheit dazu. Vier der eingereichten Projekte befinden sich in der Rhein-Main-Region und bieten an diesem Tag die einmalige Chance einer Führung mit den Architekten. Die Fahrt beginnt morgens am DAM und geht durch Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. Interessierte können sich per Mail oder Telefon anmelden.

Besucht werden:
Quartierszentrum Ringheim, Großostheim
Architekten: o5 architekten BDA – Raab Hafke Lang, Frankfurt am Main

Betriebshof der August Fichter Unternehmensgruppe mit Verwaltungsgebäude, Werkstatt und Magazinhalle, Raunheim
Architekten: pauly + fichter planungsgesellschaft mbH, Neu-Isenburg

Büro- & Wohnhaus – Holzmassivhaus, Bischofsheim
Architekten: MIND AC, Jan Dechow und Julia Buschlinger, Bischofsheim

Umbau und Sanierung Rheinhessische Hofreite, Saulheim
Architekt: Daniel Morber Architektur, Mainz

Am 9. September bietet sich noch die Möglichkeit, das Haus S von pfanzelt Architekten zu besichtigen.

rob

Exkursionen im Rahmen der Ausstellung BDA max40 – Junge Architekten 2016
Teilnahmegebühr: € 30,-/ Person inkl. Bustransfer
Abfahrt mit dem Bus: um 10 Uhr am DAM
Kontakt und Anmeldung:
ga frankfurt – guiding architects rheinmain
Mail: info@ga-frankfurt.de
Tel: 0177–811 69 04

Abbildung:
Quartierszentrum Ringheim, Großostheim, o5 Architekten \\ © Foto: Eibe Sönnecken

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*