neu im club im DAZ-Glashaus mit Naumann Wasserkampf Architekten

Komplexität des Einfachen

Am 10. Oktober sind Julia Naumann und Max Wasserkampf zu Gast im DAZ-Glashaus und sprechen mit David Kasparek (Redakteur bei der architekt) über die Projekte ihres Büros. Nach ihrem Studium in Weimar haben sich Naumann und Wasserkampf dort 2017 selbständig gemacht. Seitdem hat das Büro mit einer Reihe von Wettbewerbsbeiträgen ebenso wie mit dem ersten realisierten Wohnhaus in Rott bei Aachen für Aufsehen gesorgt.

Gemein ist den bisherigen Projekten eine radikale Einfachheit in der Grundrissgestaltung. Doch nicht das Streben nach einem formalen Strukturalismus treibt Naumann Wasserkampf Architekten BDA dabei an, sondern die Suche nach einer ebenso benutzerfreundlichen wie effizienten Raumkonfiguration. „Das Ziel war, solche Flächen möglichst klein und damit günstig zu halten, um ein Budget für Material und Ausbau freizumachen“, erklärt Julia Naumann etwa die Konzeption für das Studierendenwohnheim „Das100“ in Weimar. Ausgehend von der Idee eines gereihten Kabinetts und der anschließenden Verschiebung eines Elements um ein halbes Modul, ließen sich dort Bäder und Flure in der Fläche minimieren, die doch den Ansprüchen genügen.

Im Anschluss an den Talk wird die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift der architekt vorgestellt. Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Red.

neu im club im DAZ-Glashaus
Talk mit Julia Naumann und Max Wasserkampf:
10.
Oktober 2018, 19.00 Uhr
Werkschauprojektion:
24. August bis 1. November 2018

www.naumann-wasserkampf.com

www.neuimclub.de
www.daz.de
www.derarchitektbda.de

Medienpartner: www.marlowes.de

neu im club wird unterstützt von dormakaba, Erfurt und Heinze sowie den BDA-Partnern.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*