BDAforum in Hannover mit Philipp Auer

Lehre und Räume

Am 9. Februar findet die nächste Vortragsveranstaltung des BDAforum in Hannover statt. Zu Gast ist Philipp Auer (Auer Weber Architekten), der anhand von Projektbeispielen erläutern will, wie Gebäude auf gesellschaftliche Entwicklungsprozesse reagieren. Dabei soll es vor allem um Bauten der Wissenserzeugung und -vermittlung gehen, die – ebenso wie die ihr zugrundeliegenden Bildungs- und Forschungsmodelle – einem ständigen Wandel unterliegen.

Philipp Auer, Architekt BDA, wurde 1967 in Stuttgart geboren, studierte zunächst an der Universität Stuttgart und anschließend bis zum Diplom 1995 an der Technischen Universität Darmstadt. Von 1995 bis 1997 arbeitete er bei David Chipperfield in London, anschließend im Büro Auer Weber in München, wo er seit 2001 assoziiert und seit 2009 Geschäftsführer ist.

Red.

BDAforum – „Bildungs-Aufträge“ über Lernen, Lehren und Forschen
mit Philipp Auer

9. Februar, 19.00 Uhr
Auditorium im Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

Foto: Roland Halbe, Visualisierung: Auer Weber        

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*