BDA Partner

Neues Fassadensystem von Kalzip

Die  Fassade ist weit mehr als eine reine Gebäudehülle: sie symbolisiert das Gesicht, die Schauseite eines Gebäudes – und so nutzen Architekten weltweit die Möglichkeit, Fassaden etwa mit dem Baustoff Aluminium zu gestalten. Eine neue und flexible Systemmontage ist das Hauptmerkmal des neuen Kalzip FC Fassadensystems. Die Installation der Aluminiumprofile kann sowohl in beide Richtungen erfolgen – wahlweise von unten nach oben oder von oben nach unten –, als auch unabhängig von einer angrenzenden Paneele inmitten einer zu montierenden Fassadenfläche. Dadurch wird die Montage enorm wirtschaftlich: vorgegebene, bauseitige Zwänge wie Gerüststellungen oder Anschlussarbeiten können flexibel und unabhängig vom Montageverlauf koordiniert werden.

Die großflächigen Paneele, erhältlich im Rastermaß 250, 300, 350, 400, 450 und 500, werden standardmäßig mit Kopfkantung angeboten und durchdringungsfrei ohne Niete oder Schrauben auf tragende oder nicht tragende Rasterklickschienen verlegt. Alternativ, oder für Sonderdetails, stehen Einzelklickhalter zur Verfügung. Das Aluminiumprofil wird über die vorgesehenen Halter eingehängt und durch leichtes Andrücken in die Halterung eingeklickt. Das System berücksichtigt sämtliche Detaillösungen und wird als Komplettpaket inklusive Unterkonstruktion angeboten. Systemkonforme Eckausbildungen ermöglichen die Akzentuierung der Gebäudegeometrie – und  unterstreichen so die Gesamtwirkung der Fassade.

Das Kalzip FC Fassadensystem ist so konstruiert, dass einzelne Paneele bei Beschädigung einfach und problemlos gewechselt werden können. Der aufwendige und teure Austausch ganzer Fassadenflächen entfällt also. Das System öffnet individuellen Ausdrucksformen breiten Raum, unterstreicht also im besten Fall den Entwurf und wird so Teil des Charakters eines Baus. Die glatte Oberfläche der Aluminiumprofile betont ganz bewusst die Kubatur eines Gebäudes, eine Wirkung, die durch den Einsatz unterschiedlicher Paneelbreiten, Oberflächen und Farben variiert werden kann. Das vorgehängte und hinterlüftete Fassadensystem ist für Sanierung wie für Neubau gleichermaßen geeignet und zudem in unterschiedlichen Oberflächen, Dekoren sowie einer breiten Farbpalette mit verschiedenen Glanzgraden  (von 3 bis 80 Prozent) lieferbar. Ein neues HighPerformanceCoating (HPC-Farbsystem) garantiert eine hohe UV- und Auskreidungsbeständigkeit. Ebenfalls angeboten wird außerdem eine Oberflächenveredelung mit einer Anti-Graffiti-Beschichtung, die eine vollständige Entfernung von Verunreinigungen ohne Beschädigung des Farbaufbaus gewährleistet.

David Kasparek

www.kalzip.com

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*