Architekturpreis 1:1

Prämierte Architektur

Beim Architekturpreis 1:1 des BDA Thüringen wurden in diesem Jahr drei gleichrangige Preise vergeben. Eingereicht waren insgesamt 28 Bauten, die seit 2015 in Thüringen realisiert wurden. Ausgezeichnet wurden das Projekt Eckermannhöfe in Weimar von motorplan Architekten BDA (Mannheim/Weimar) und der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Weimar als Bauherrin, die **Radhaus titulierte Fahrradstation Erfurt von Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA (Weimar) und der Landeshauptstadt Erfurt als Bauherrin sowie das Betriebsgebäude für Elobau Maschinenbau in Probstzella von F64 Architekten (Kempten) und der grimelo GmbH als Bauherrin.

Die Jury, der neben Claus Anderhalten (Architekt BDA, Berlin/Kassel) auch Nicolette Baumeister (Architektin, München), Olaf Langlotz (Architekt, Weimar), Annette Menting (Architekturhistorikerin und -kritikerin, Leipzig) und Christian Schmitz (Architekt BDA, Münster) angehörten, sprach ferner vier Anerkennungen aus. Diese gingen an das Kommunikations- und Informationszentrum KIZ der Universität Erfurt von Nickl & Partner Architekten, das Informationszentrum „Arche Rhön“ in Kaltenwestheim von BURUCKERBARNIKOL Architekten BDA, das Turmhaus am Wenigemarkt in Erfurt von Herrschmidt architektur BDA und ADOBE Architekten + Ingenieure sowie das Frischelager III des Milchkontor Erfurt von Pape Architekten.

Am 28. Juni fand im Angermuseum Erfurt im Beisein des thüringischen Staatssekretärs Klaus Sühl aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft die feierliche Preisverleihung statt. Im Anschluss wurde zudem die Ausstellung der prämierten Architekturen eröffnet.

Red.

www.bda-thueringen.de

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*