Projektaufruf der IBA Thüringen

Stadt, Land, Zukunft

Noch bis zum 7. Juli können Konzepte für ein Projekt im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen eingereicht werden. Die IBA sucht Ideen und Orte für visionäre Modellprojekte, die die „Zukunft StadtLand“ im Blick haben. Vor dem Hintergrund von Energiewende, Strukturunterschieden und demographischem Wandel sollen vier Handlungsräume in den Blick genommen werden: lebenswerte Quartiere, zukunftsfähige Dörfer, produktive und erlebbaren Landschaften.

Die IBA Thüringen ist auf zehn Jahre angelegt und möchte bis zum Jahr 2023 als „Zukunftslabor“ arbeiten. Insbesondere stehen die Charakteristika des Bundeslandes im Fokus, das über keine Metropolen und überwiegend Klein- und Mittelstädte sowie ein Netz von Dörfern verfügt. Viele Regionen sind stärker als andere in Deutschland von Abwanderung und Überalterung gekennzeichnet. Allerdings macht gerade die Dichte von Parks, Schlössern und Residenzen, die sich historisch aus der Vielstaaterei ergeben hat, den kulturellen Reiz und das Potential Thüringens aus.

Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Institutionen und Kommunen. Die IBA unterstützt die ausgewählten Projekte bei der Kommunikation, Vernetzung und Bewerbung. Die Ausschreibungsunterlagen können hier heruntergeladen werden.

Red.

IBA Thüringen
2013 – 2023
Einsendeschluss ist der 7. Juli 2014

Foto: Michael Sander

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*