Akademie 2014

Werkbund gestern, heute, morgen

Unter dem Motto Die Geschichte der Zukunft. 1914 – 2014. Die Variation der Moderne. lädt der Deutsche Werkbund Nordrhein-Westfalen zu seiner alljährlich stattfindenden Akademie vom 20. bis 22. Juni 2014 im Schloss Gnadenthal bei Kleve ein.

Zeitgleich zur Architekturbiennale in Venedig, die ebenfalls die Historie moderner Architektur der letzten 100 Jahre aufrollt, steht auch beim Werkbund NW die architektonische Moderne auf dem Prüfstand. Ausgangspunkt ist die große Werkbundausstellung von 1914 in Köln. Von hier aus beleuchtet die interdisziplinär angelegte Akademie den Modernebegriff von damals und heute und fragt nach den gegenwärtigen und zukünftigen Einflussmöglichkeiten des Werkbundes.

Unter den Vortragenden befinden sich Fachleute aus Theorie und Praxis, aus der Architektur und den Sozial- und Kunstwissenschaften, darunter auch der architekt-Chefredakteur Andreas Denk.

Hier geht es zum vollständigen Programm und zum Anmeldeformular.

Red.

Die Geschichte der Zukunft. 1914 – 2014. Die Variation der Moderne.
Werkbund Akademie
20. bis 22. Juni 2014
Schloss Gnadenthal bei Kleve
Anfahrt

Abb.: Wasmuths Monatshefte für Baukunst, Band 1.1914/15, Heft 4, via Wikimedia

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*