Betätigungsplatte von BDA-Partner TECE

Reduziert und ohne Klappern

Der legendäre Ausspruch Ludwig Mies van der Rohes „Less is more“ hat im Laufe der Jahre eine Vielzahl von Aufgüssen erfahren. Von „Less is a bore“ über „Yes is more“ bis hin zu „More is more“. Trotz all dieser Abwandlungen und Erweiterungen des Mies´schen Diktums: in puncto technischer Ausstattung im Inneren ihrer Bauten tendieren bis heute die meisten Architektinnen und Architekten zu Produkten, die – neben den technischen Komponenten, die stimmen müssen – in ihrer Formensprache durch Reduktion überzeugen. Der Grund ist einfach: Je weniger Aufhebens ein Produkt wie Türdrücker, Lichtschalter, Armatur oder WC-Betätigungsplatte um sich selbst macht, desto mehr kann Architektur für sich sprechen. Ein gutes Produkt also überzeugt durch einen „schönen Gebrauch“ im Sinne Bruno Tauts auch dann, wenn es sich in den Dienst des Nutzers und der Idee von Architektur als Ganzes stellt.

BDA-Partner TECE hat in diesem Sinne seine WC-Betätigungsplatte TECEsquare neu aufgelegt. Auch TECEsquare II überzeugt unter diesen Kriterien: klar strukturiert und flach im Aufbau fügt sich die TECEsquare II noch etwas zurückgenommener in die Wandgestaltung der Badezimmer-Architektur ein. Ausgehend von der Größe anderer TECE-Platten wurde auch die zweite Auflage der bis dahin etwas größeren TECEspuare in ihrer Größe reduziert und misst nun nur noch 220 x 150 Millimeter bei einem drei Millimeter hohen Aufbau. Wie schon beim Vorgänger setzt TECE auch bei der zweiten Version auf das Material Edelstahl. Eine hauchdünne, abriebfeste Beschichtung schützt den gebürsteten Edelstahl nach Auskunft des Herstellers dabei „zuverlässig vor Fingerabdrücken“. Neben der Edelstahloberfläche ist TECEsquare II auch in Chrom glänzend oder in Weiß lackiert erhältlich. Die WC-Betätigung ist kompatibel mit allen TECE-Spülkästen, zudem wurde die Montagefreundlichkeit optimiert, in dem die Funktion des bisher benötigten Einbaurahmens in der Betätigungsplatte voll nun integriert ist. Das, so die Hoffnung, erhöhe den Montagekomfort und spare letztlich Bauzeit.

Die Funktionalität der Platte erschließt sich dank des reduzierten Designs schnell: Lediglich drei Fugen zeichnen sich außer dem Firmenlogo auf der Platte ab. Die Zweimengenspültechnik mit einer breiten Taste für die Vollspülung und einer schmalen für die Teilspülung wird so adäquat abgebildet. Dämpfungselemente verhindern dabei klappernde Geräusche bei der Bedienung. Der Hersteller kommt mit TECEsquare II dem Credo „Weniger ist mehr“ also ziemlich nahe.

David Kasparek

www.tece.de

Fotos: TECE

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*