KFZ-Halle in Holzkirchen

Stilbildend

Wilfried Claus und Günter Forster (Claus+Forster Architekten BDA, München) haben dem Betriebshof der Autobahnmeisterei Holzkirchen einen neuen Baustein hinzugefügt. Die Halle ist ein Beispiel dafür, dass es auch bei der – auf den ersten Blick – schnöden Bauaufgabe einer gewerblichen Mehrzweckhalle sinnvoll ist, ein Architekturbüro mit der Planung und Ausführung zu beauftragen.

Die reduzierte Gestaltung des 900 Quadratmeter großen Gebäudes erhebt sich eingeschossig über einen längsrechteckigen Grundriss, der unterteilt ist in eine kleinere Wasch- und eine große Einstellhalle. Die Einstellhalle dient zur Unterbringung und Pflege großer Geräte wie LKWs oder Räum- und Streufahrzeuge, die zur Unterhaltung der Autobahn und zur sicheren Verkehrsabwicklung notwendig sind. Zur Ostseite hin öffnet sie sich in verglasten Sektionaltoren mit Schlupftüren zum Hof, rhythmisiert von bündig verglasten Zwischenfeldern. Die Westseite gen Bundesstraße gibt sich quasi geschlossen und wird nur von schmalen, stehenden Fenstern unterbrochen. Auffallendes Gestaltungsmerkmal ist die Cortenstahl-Verkleidung, die als hinterlüftete Platten über der Stahlbeton-Fertigteil-Konstruktion konstruiert ist. Mit ihrer rostbraunen Farbigkeit umfasst sie das Gebäude an den geschlossenen Teilen und bildet an der Torfassade einen Rahmen, der gleichzeitig Vordach ist. Trotz Minimalismus fehlt es nicht an durchdachten Details, wie etwa der Einpassung einer kleinen Nische mit Anschluss an Druckluft und Schlauchwasser direkt in die seitliche Vorkragung.

Neubau und Bestand, KFZ-Halle Holzkirchen, Claus + Forster, Foto: Eberhard Ducke

Der Betriebshof ist ein bis in die 1960er Jahre gewachsener und ergänzter Bau und soll nun peu à peu erneuert werden. Die KFZ-Halle bildet den ersten Abschnitt des Erneuerungskonzepts und soll stilbildendes Vorbild für weitere sein.

juri

Fotos: Eberhard Ducke

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*