Fritz-Höger-Preis: Verlängerte Einreichungsfrist

Langlebig und alterungsfähig

Der Fritz-Höger-Preis richtet alle drei Jahre die Aufmerksamkeit auf herausragende Backsteinarchitektur und wirkt dadurch beispielgebend und mutmachend auf engagierte Architektinnen und Bauherren. In diesem Jahr steht die Auslobung unter dem Zeichen der Corona-Krise. Weil die Teilnahme aktuell für viele Büros erschwert ist, die Frist zur Anmeldung und Einreichung des Materials bis zum 29. Mai 2020 verlängert worden. Auch in der … Mehr lesen

Fritz-Höger-Preis 2014

Jede Menge Backstein

2008 wurde der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur erstmals ausgelobt. Beim diesjährigen Durchgang des alle drei Jahre verliehenen Preises gab es mehr als 500 Einreichungen – jede Menge Arbeit also für die Jury um BDA-Präsident Heiner Farwick, der auch Andreas Meck (Gesamtsieger Fritz-Höger-Preis 2011), Alexander Schwarz (Partner und Design Director bei David Chipperfield Architects, Berlin), Enrique Sobejano (Nieto Sobejano Arquitectos, Madrid) und … Mehr lesen