Fritz-Höger-Preis: Verlängerte Einreichungsfrist

Langlebig und alterungsfähig

Der Fritz-Höger-Preis richtet alle drei Jahre die Aufmerksamkeit auf herausragende Backsteinarchitektur und wirkt dadurch beispielgebend und mutmachend auf engagierte Architektinnen und Bauherren. In diesem Jahr steht die Auslobung unter dem Zeichen der Corona-Krise. Weil die Teilnahme aktuell für viele Büros erschwert ist, die Frist zur Anmeldung und Einreichung des Materials bis zum 29. Mai 2020 verlängert worden.

Auch in der akuten Krise gilt es, die ökologisch-klimatische Neuorientierung der Architektur nicht aus den Augen zu verlieren – als langlebiges, alterungsfähiges und vielfältig einsetzbares Material kann Backstein dazu beitragen. Auszeichnungen wie der Fritz-Höger-Preis zeigen Vorbilder für einen gestalterisch, handwerklich und technisch hochwertigen Einsatz von Backstein.

Red.

Fritz-Höger-Preis 2020 für Backsteinarchitektur
Anmeldung und Einreichung: bis 29. Mai 2020
Informationen und Anmeldung unter: www.fritz-hoeger-preis.com/entry/#/anmeldung

Fritz Hoeger Preis 2020, Foto: Stijn Bollaert

Fritz Hoeger Preis 2020, Foto: Stijn Bollaert

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*