Schulbau von ksg und Feldschnieders + Kister

Architektonischer Widerhall

Gemeinsam mit der Montag Stiftung Urbane Räume hat der BDA im vergangenen Jahr die „Leitlinien für leistungsfähige Schulbauten in Deutschland“ erarbeitet und in einer rund 80-seitigen Broschüre dokumentiert. In vielen Städten und Gemeinden wird inzwischen mit einigem Elan an neuen Bildungskonzepten und pädagogischen Leitbildern gearbeitet. Ein Beispiel dafür ist das niedersächsische Osterholz-Scharmbeck nordöstlich von Bremen. Hier hat man sich das Motto „Die Menschen stärken und die Sachen klären“ auf die Fahnen geschrieben und versucht damit, neue Wege in der Sekundarstufe 1 zu beschreiten. Das Kölner Büro von kister scheithauer gross hat nun zusammen mit den Bremer BDA-Architekten Feldschnieders + Kister den Schulkomplex „Lernhaus im Campus“ in Osterholz-Scharmbeck realisiert – für die Außenraumgestaltung zeichnen Horeis + Blatt Landschaftsarchitekten verantwortlich.

Die Oberschule liegt auf einem Gelände mit rund zehn Metern Niveauunterschied, der in den Augen des Architekten Johannes Kister zum eigentlichen „Entwurfsgenerator“ wurde: „Foyer und Wegeführung ergaben sich aus der Höhensituation, die Lernhäuser mussten auf das oberste Niveau nach Süden, die Fachräume in den Riegel nach Norden. Mit den breiten Treppen haben wir die Topografie zusätzlich inszeniert und Aufenthaltsbereiche geschaffen.“ Der Schulbau zeichnet sich neben dieser Geländeinszenierung vor allem durch die offenen Lernareale im Inneren aus. So bekommt das lokale pädagogische Leitbild hier ebenso eine bauliche Entsprechung wie die Leitlinien für leistungsfähige Schulbauten einen architektonischen Widerhall finden.

Red.

kister scheithauer gross architekten und stadtplaner und Architekten BDA Feldschnieders + Kister
Lernhaus im Campus
Osterholz-Scharmbeck 2011 – 2014
LP 1-4: kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln/Leipzig
LP 5: Architekten BDA Feldschnieders + Kister, Bremen
Grundstücksgröße: 23.397 qm
Nutzfläche: 7.512 qm
BGF: 9.200 qm
Bauherr: Stadt Osterholz-Scharmbeck
Auftraggeber / Generalübernehmer: Arbeitsgemeinschaft Lernhaus OHZ (Bietergemeinschaft Ed. Züblin AG und Gottfried Stehnke GmbH & Co.)
Landschaftsarchitekten: Horeis + Blatt Partnerschaft, Bremen
Tragwerksplanung: STB Döhren-Sabotke-Triebold & Partner, Bremen
Haustechnik: Wolff + Partner GmbH, Bremen
Bauphysik: Ingenieurbüro R. Petereit, Göldenitz
Akustik: Ingenieurbüro Gerlach, Bremen
Brandschutz: Ingenieurbüro für vorb. Brandschutz IfB, Bremen
Fotos: Yohan Zerdoun

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*