BDA Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz 2015

Bayerisch prämiert

Noch bis Ende September können sich Architekten und Bauherren für den Regionalpreis für Niederbayern-Oberpfalz bewerben. Zum vierten Mal lobt der Kreisverband den Preis aus, mit dem er „bemerkenswerte zeitgenössische Architektur und guten Städtebau in der Region“ würdigt und „den Dialog und die Diskussion über die Baukultur in Niederbayern und der Oberpfalz unterstützen und fördern“ möchte. Der Jury gehören Petra Schober (Architektin und Stadtplanerin), Karl Rhöse (Architekt), Christian Schittich (Journalist), Roland Gnaiger (Architekt, angefragt) und Florian Nagler (Architekt) an.

Der Preis, der mit dem BDA Preis Bayern alterniert, wird alle drei Jahre vergeben und geht mit einer Plakette und Urkunde einher.

In den vier Kategorien „realisierte städtebauliche Planungen“, „Bauwerke“, „Innenausbau“ und „Sonstige“ werden – jeweils für Niederbayern und Oberpfalz – Auszeichnungen und Anerkennungen vergeben. Eingereicht werden können Projekte, die seit dem 1. Januar 2005 fertig gestellt wurden. Die Preisverleihung erfolgt Ende dieses Jahres mit der Eröffnung einer Ausstellung, die im Anschluss auf Reisen durch Niederbayern und die Oberpfalz geht. Außerdem dokumentiert der Kreisverband die Projekte in einer Broschüre.

Red.

BDA Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz  2015
Anmeldung: Ab Mittwoch, 02.09.2015, 10 Uhr können sich die Teilnehmer anmelden. Dateneingabeschluss ist am 30.09.2015 um 24.00 Uhr.

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*