zu sehen und zu lesen

Berliner Nachkriegsmoderne

Bauten der Nachkriegsmoderne prägen Berlin und seine Identität bis heute – ob im ehemaligen Westen oder Osten der Stadt, und allen Gegenbestrebungen der „kritischen Rekonstruktion“ unter Hans Stimmann zum Trotz. Kerstin Wittmann-Englert (Apl. Professorin für Kunstgeschichte TU Berlin), Gabi Dolff-Bonekämper (Professorin für Denkmalpflege TU Berlin) und Adrian von Buttlar (Professor für Kunstgeschichte TU Berlin) haben nun im Reimer-Verlag einen Architekturführer für die Bundeshauptstadt vorgelegt, der genau diese Epoche (erneut) in den Fokus der Betrachtung rückt. „Baukunst der Nachkriegsmoderne. Architekturführer. Berlin 1949–1979“ umfasst 262 Bauten, Siedlungen und Ensembles aus Ost- und West-Berlin – viele davon sind derzeit vom Abriss bedroht. Die Autorinnen und Autoren, vernetzt in der Arbeitsgemeinschaft „denkmal!moderne“ an der TU Berlin, legen den baukulturellen Wert der Bauten für das Heute dar und stellen den hohen künstlerischen wie sozialen Anspruch der Projekte in ihrer Entstehungsphase heraus –  und dank der reichen Bebilderung lädt das Buch dazu ein, diese Seite Berlins zu entdecken. Am 25. Oktober wird die Publikation ab 18 Uhr im Studio der Akademie der Künste im Hanseatenweg vorgestellt. Neben Magdalena Bushart (Professorin für Kunstgeschichte und Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik) und Philip Kurz (Geschäftsführer der Wüstenrot Stiftung)  sprechen Beate Behrens (Reimer Verlag Berlin) und die Herausgeber des Architekturführers. Fachlich fundiert wird der Abend von Wolfgang Pehnt mit dem Festvortrag „Die Freiheit kommt von dort zurück. Nationalität und Internationalität in der deutschen Nachkriegsmoderne“ eröffnet.

Red.

Baukunst der Nachkriegsmoderne. Architekturführer. Berlin 1949–1979
Buchvorstellung mit Festvortrag
25. Oktober, 18.00 Uhr
mit Magdalena Bushart, Philip Kurz, Wolfgang Pehnt, Beate Behrens, Adrian von Buttlar, Kerstin Wittmann-Englert und Gabi Dolff-Bonekämper
Studio der Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin

Adrian von Buttlar, Kerstin Wittmann-Englert, Gabi Dolff-Bonekämper (Hrsg): Baukunst der Nachkriegsmoderne. Architekturführer. Berlin 1949–1979; ca. 450 S. rund 500 Farbabb. u. Strichzeichnungen, Broschur, 29,90 Euro, Reimer Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-496-01486-7

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*