Ausstellung im DAZ Berlin

ehrlichmonument

Am 7. Juni eröffnet im Deutschen Architektur Zentrum DAZ die Ausstellung „ehrlichmonument“. Anhand des Werks und Lebens des Bauhaus-Schülers, Architekten und Designers Franz Ehrlich (1907-1984) soll dabei das Verhältnis zwischen Politik und Gestaltung beleuchtet werden. Ehrlich studierte und arbeitete von 1927 bis 1930 am Bauhaus in Dessau und war bestrebt, durch sein Wirken „am Aufbau einer neuen Gesellschaft mitarbeiten“. Während des Nationalsozialismus wurde er nach mehreren Gefängnisstrafen schließlich im KZ Buchenwald interniert und arbeitete dort im Baubüro – zu seinen bekanntesten Schöpfungen gehörte hier der Schriftzug „Jedem das Seine“ am Lagertor, bei dem er als subtile Geste der Auflehnung eine Bauhaus-inspirierte Type einsetzte. Nach dem Krieg arbeitete er als Architekt in der DDR und konnte auch hier seine persönliche Position und gestalterische Haltung in seinen Bauten zum Ausdruck bringen, etwa bei dem Funkhaus in der Berliner Nalepastraße.

Mit seinem Möbeltypensatz 602 entwarf Franz Ehrlich einen DDR Exportschlager

Das „ehrlichmonument“, eine Installation von Friedrich von Borries, Jens-Uwe Fischer und Frieder Bohaumilitzky soll veranschaulichen, was wir von Ehrlich lernen können: „Wer als Gestalter versuchen will, Gesellschaft zu verändern, darf nicht nur Oberflächen, Gegenstände, Räume gestalten, sondern muss in Strukturen intervenieren, Organisationsformen ändern und neue Entscheidungsmuster entwerfen“. Zur Eröffnung am 7. Juni 2018 sprechen Friedrich von Borries und Matthias Böttger, künstlerischer Leiter des DAZ. Im Rahmen der Ausstellung findet am 23. Juni unter anderem eine Exkursion nach Berlin Buch zu Ehrlichs Klinikbau von 1954-1957.

elp

ehrlichmonument
Eröffnung:
Donnerstag, 7. Juni 2018, 19.00 Uhr
Ausstellung: 8. Juni – 29. Juli 2018, Mi – So, 15.00 – 20.00 Uhr
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, 2. Hof
10179 Berlin-Mitte

www.daz.de

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*