BDA Wechselgespräch in Stuttgart

Ein perfekter Plan

Die totale Vernetzung, sie ist auch im Architekten- und Planungsalltag ein Paradigma. BIM (Building Information Modelling) soll dabei helfen, indem es alle relevanten Gebäudedaten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. Der Koordinierungs- und Arbeitsaufwand wird dadurch reduziert, die Planung ist flexibler und auf Veränderungswünsche seitens der Bauherren oder Behörden kann schneller reagiert werden.

Der BDA Baden-Württemberg beschäftigt sich in seinem 27. Wechselgespräch mit diesem Werkzeug und lädt Horst Sondermann (HFT Stuttgart), Siegfried Wernik, (Berlin/Stuttgart) und Hanns-Jochen Weyland (Störmer Murphy and Partners, Hamburg) zum Diskutieren nach Stuttgart. Moderiert wird der Abend von Rudolf Scherzer, dem Vizepräsidenten der Architektenkammer Bayern. Der Einladungstext zeigt, dass die Organisatoren die „neue Sau, die man durchs Dorf treibt“, kritisch betrachten. Verändert BIM Bürostrukturen und Planungskultur? Wirkt es sich durch gemeinschaftliche Bearbeitungen des Modells auf das Urheberrecht aus? Beeinflusst BIM die HOAI durch Vorverlagerung im Planungsprozess?  Kurz: Gelingt mit BIM „der perfekte Plan“?

Red.

27. BDA Wechselgespräch
2. Februar, 19.00 Uhr
Eintritt frei

Wechselraum
Bund Deutscher Architekten BDA
Zeppelin Carré (Innenhof)
Friedrichstraße 5
70174 Stuttgart

 

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*