Ausstellung in Bonn

Stadt der Räume

Stadt der Räume“ heißt die Ausstellung in der Gesellschaft für Kunst und Gestaltung in Bonn, die am heutigen Freitag um 19 Uhr eröffnet wird. Zu sehen und zu lesen sind Modelle und interdisziplinäre Überlegungen zu den Räumen der Stadt: Die Stadt und ihre Architektur stehen im Mittelpunkt des Interesses vieler Wissenschaften und Künste, die sich mit Raum beschäftigen. Im Rahmen eines architektonischen Studienprojekts unter Leitung von Uwe Schröder (RWTH Aachen/Architekt BDA aus Bonn) und Andreas Denk (FH Köln/Chefredakteur von der architekt) haben sich Studierende der Architektur-Masterstudiengänge der Fachhochschule Köln und der RWTH Aachen mit aktuellen Standortbestimmungen des Verständnisses von Stadt und Raum in planerischen, gesellschafts-, geisteswissenschaftlichen und künstlerischen Disziplinen auseinandergesetzt. Entstanden sind dabei Raummodelle aus Gips, Zeichnungen und Texte, die vielfältige Beiträge zum Verständnis der Funktionsweisen unseres Gemeinwesens leisten. Begleitend zur Ausstellung ist ein Buch unter dem Titel „Stadt der Räume“ mit Texten von Gernot Böhme, Christopher Dell, Georg Franck, Jürgen Hasse, Michael Mönninger, Fritz Neumeyer und anderen im Ernst Wasmuth Verlag erschienen.

Red.

Stadt der Räume
Eröffnung: Freitag, 30. Januar, 19.00 Uh
Einführung: Andreas Denk und Uwe Schröder
Mit Beiträgen der Studierenden
Öffnungszeiten: 31. Jan. bis 22. März, Mi, Do, Fr 15.00 – 18.00 Uhr , Sa 14.00 – 17.00 Uhr, So und feiertags 11.00 – 14.00 Uhr

Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e.V.
Hochstadenring 22
53119 Bonn

Foto: Jonathan Schmalöer

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*