Talk mit Reichel Schlaier Architekten im DAZ

Eine Frage der Identität

Oberstes Ziel des BDA  ist laut Satzung „… die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt.“ Darüber hinaus, so die Satzung weiter, versteht sich der Verband  „…als Ort der kritischen Auseinandersetzung in allen Bereichen des Planens und Bauens und fördert die Diskussion in der Öffentlichkeit, (…) unterstützt die Entwicklung des Planens und Bauens und fördert Forschung und Experimente, (…) fördert das Zusammenwirken aller am Planungsprozess Beteiligten.“ Zudem stelle man „…sich aktuellen Aufgaben und macht diese zu Schwerpunkten seiner Arbeit.“ Doch wer sind die Menschen, die tatsächlich in diesen Wahlbund berufen werden? Um dieser Frage nachzugehen, stellen wir seit Anfang 2013 in unserer Rubrik ‚neu im club‘ Architektinnen und Architekten vor, die in der jüngsten Vergangenheit BDA-Mitglied wurden. Seit Anfang dieses Jahres wird die Reihe um Gesprächsrunden über die Arbeit dieser jungen Büros im Glashaus des DAZ ergänzt.

In der kommenden Ausgabe der architekt 5/14 „alles heiße luft? dichtung und lüftung, atmung und leib“ porträtieren wir das Stuttgarter Büro Reichel Schlaier Architekten BDA. Sie beschäftigen sich in ihrer Arbeit mit Identität: mit der des Bauherrn, mit der der Aufgabe und des Ortes sowie mit ihrer eigenen. Wer sind die Personen, die zusammenkommen, um zu bauen und welche Lösungen entstehen daraus? Elke Reichel und Peter Schlaier glauben nicht an eine vorgefasste Designphilosophie und versuchen, jede Aufgabe neu zu denken, Kernaussagen herauszuarbeiten und in Architektur zu übersetzen – um spezifische und unverwechselbare Lösungen zu finden.

Am 30. Oktober sprechen David Kasparek, Redakteur bei der architekt, und Matthias Böttger, künstlerischer Leiter des DAZ, mit Elke Reichel und Peter Schlaier über ihre Arbeit und stellen die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift vor. Bei Getränken gibt es anschließend Raum für Gespräche.

Red.

neu im club im Glashaus des DAZ
Gespräch mit Elke Reichel und Peter Schlaier:
30. Oktober 2014, 20.00 Uhr
Werkschauprojektion:
31. Oktober – 12. Dezember 2014
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Köpenicker Straße 48 / 49
10179 Berlin

neu im club wird unterstützt von Republic of Fritz Hansen, Epson, den BDA-Partnern und den Unternehmen des DAZ-Freundeskreises.
Fotos: Wolfram Janzer, Johannes-Maria Schlorke, Brigida González

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*