Stahlprofile von Forster

Extra schmal

Seinen Siegeszug erlebte das Stahlprofilfenster insbesondere in den Industriebauten des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, die aufgrund ihrer Funktion über besonders große Fensteröffnungen verfügen mussten. Auch heute noch werden die Vorzüge dieser Fensterlösungen geschätzt, da sie eine besonders freie Gestaltung erlauben, feingliedrig und leicht wirken und ein eleganteres Erscheinungsbild ermöglichen als viele alternative Materialien. Auch bei der Renovierung oder Restaurierung von Altbaubestand sind Stahlprofile immer beliebter, denn sie lassen sich als ästhetisch anspruchsvolle und variabel einsetzbare Bauelemente besonders gut in die bauzeitliche Optik einfügen. Sie erlauben jedoch nicht nur zurückhaltende, denkmalschonende und nachhaltige Instandsetzungen, sondern können sich auch in Hinblick auf Wärmedämmung und Sicherheit mittlerweile mit anderen Fensterarten messen lassen. Insbesondere bei Erneuerungen der 1950er, 1960er und 1970er sind Stahlfenster daher eine Alternative zu den meist klobigen Kunststofffenstern, die zugunsten einer vermeintlich besseren Dämmung und auf Kosten optischer Qualitäten eingesetzt werden.

BDA-Partner Forster hat mit unico XS extra schlanke Profilsysteme entwickelt, die sich gut für die originalgetreue Nachbildung historischer Fenster eignen – beispielsweise Sprossen- oder Rundbogenfenster. Für Fenster liegt die Profilbreite bei 55 Millimeter, für Verglasungen nur bei 23 Millimeter. Verschiedene Öffnungsvarianten wie Dreh-, Drehkipp- und Stulpflügel mit verdeckt liegenden Beschlägen und Füllungen bis 60 Millimeter, zum Beispiel für dreifaches Isolierglas, sind hierbei umsetzbar. Da der Flügel in den Rahmen dreht, ist auch ein Fenstereinbau direkt an einer Wand möglich. Die guten statischen Eigenschaften lassen dabei viel Raum für unterschiedliche Lösungen bei Alt- und Neubauten, in denen Helligkeit und Transparenz gefragt sind und ermöglichen großflächige Glaselemente mit filigraner Rahmung.

Auch ökologische Aspekte werden bei Forster immer wichtiger: Die Profile bestehen gänzlich aus Stahl ohne zusätzliche Kunststoffisolatoren und sind somit sehr langlebig und komplett recycelbar. Die Profile weisen dabei, trotz ihrer Schlankheit, mit einem U-Wert von 0,85 W/(m²K) ausgezeichnete Wärmedämmeigenschaften auf und sind in der Schweiz Minergie zertifiziert.

Red.

www.forster-profile.ch
Forster unico xs

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*