Filmreihe zu Rauminszenierungen im Berliner Kino Arsenal

Film und Schauplatz

Dass Film und Raum schon seit jeher in einem besonderen Verhältnis zueinander stehen, verdeutlicht die gern kolportierte Anekdote der ersten Vorführung des Films „L’arrivée d’un train en gare de La Ciotat“ im Jahr 1896. Aus Angst, der im Film gezeigte Zug führe direkt in den Kinosaal, soll es zu Tumulten im Vorführraum und schließlich zur Flucht der Zuschauer gekommen sein. Jedoch können Filme und Räume auch eine weniger physische Beziehung haben, wie die im März 2013 stattfindende „Magical History Tour – Rauminszenierungen“ im Berliner Kino Arsenal zeigt. Aufgeführt werden Filme, die sich explizit oder implizit mit Räumen und deren Inszenierung beschäftigen. Die Filmreihe thematisiert klaustrophobische und weite, mystische und alltägliche, aber auch gesellschaftlich konstruierte und ritualisierte Räume. Sie spielen entweder als Handlungsort eine den Film klammernde Rolle oder fungieren als Ausdruck und Vermittlung von Stimmungen und Gefühlen.

Gezeigt werden Klassiker, wie etwa Luis Bunuels „Würgeengel“ (1962), ein Film über eine Festgesellschaft, die auf rätselhafte Weise den Ort ihrer Party nicht verlassen kann – der Festsaal wird zum Schauplatz bröckelnder Masken und Konventionen. Oder Stanley Kubricks „The Shining“ (1980), in dem die vormaligen Gäste eines verlassenen Hotels einen unheimlichen Einfluss auf die neuen Bewohner ausüben. Ein weiterer Programmpunkt der Reihe ist Heinz Emigholz’ Dokumentation „Sense of Architecture“ (2005–2009). Der Regisseur porträtiert anhand von 42 architektonischen Projekten eine Realität, in der für jeden Bereich des gesellschaftlichen Lebens passende Bauten geschaffen werden. Emigholz, der seit 1993 an dem Projekt „Aufbruch der Moderne“ arbeitet, fragt nach dem (Un-)Vermögen der Architektur insbesondere der klassischen Moderne, dem menschlichen Maß entsprechende Bauten zu schaffen.
Juliane Richter

Das detaillierte Filmprogramm finden Sie auf der Website des Arsenal Filminstituts.

Magical History Tour – Rauminszenierungen
Kino Arsenal
Potsdamer Straße 2
D-10785 Berlin
Gäste: 7,50 Euro
Mitglieder: 5,– Euro
Kinder: 3,– Euro
Berlin-Pass: 3,– Euro

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*