24. Berliner Gespräch im DAZ

Gemeinsinn und Gesellschaft

Das 24. Berliner Gespräch – ausgerichtet vom Bund Deutscher Architekten BDA – beleuchtet am Samstag, den 7. Dezember 2019 Thesen zur sozialen, ökologischen und politischen Zukunft der Quartiere in der Stadt und ruft zu einer entscheidenden Neuorientierung der Städtebaupolitik auf. Dem Gespräch liegt dabei die These zugrunde, dass Quartiere die wichtigste Ordnungsgröße der Stadt sind und durch ihre überschaubare Zahl von Häusern, Straßen und Menschen eine Verbundenheit, Identifikation und gegenseitige Verantwortung für Nachbarn sowie das gemeinsame Habitat entstehen lassen. Quartiere werden dabei als Orte sozialer Prozesse, aber auch als Ausgangspunkte für einen sorgfältigen Umgang mit materiellen und energetischen Ressourcen diskutiert. Außerdem steht die besondere Bedeutung des Quartiers als Nukleus der demokratisch verfassten Gesellschaft im Fokus.

Foto: Lirtlon, Adobe Stock

Bei der Veranstaltung sprechen unter anderem der Umweltwissenschaftler und Politiker Ernst Ulrich von Weizsäcker zu „Politischen Gedanken zur klimagerechten Architektur und Stadtplanung“, der Soziologe Jens Dangschat zum Thema „Integration und Identifikation“, der Bremer Quartiersmanager Joachim Barloschky zur „sozialen Aktivierung durch das Quartier“ sowie die Architektin Anke Schmidt zur „Energieeffizienz im Quartier“. Über das „selbstverwaltete Viertel“ referieren die Regisseurin und Dramaturgin Liz Rech sowie der Architekt Heiko Donsbach (Verein Gängeviertel e. V., Hamburg). Das „Quartierskonzept Ostbevern“ wird von Reiner Tippkötter (Geschäftsführer energielenker, Greven) sowie dem Bürgermeister von Ostbevern, Wolfgang Annen, vorgestellt.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der BDA-Webseite. Die Anmeldung kann online vorgenommen werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei und es werden Fortbildungspunkte der Architektenkammern vergeben.

24. Berliner Gespräch: Gemeinsinn und Gesellschaft. Quartiere in der Stadt
Samstag, 7. Dezember 2019, 10.30 bis 16.00 Uhr
Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Teilnahme kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, 2. Hof
10179 Berlin

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*