Ausstellung in Weil am Rhein

King Kahn

Der amerikanische Architekt Louis Kahn (1901 – 1974) gilt als einer der ganz großen Baumeister des 20. Jahrhunderts. Mit der Ausstellung „Louis Kahn – The Power of Architecture“ widmet das Vitra Design Museum dem Amerikaner ab dem 23. Februar die erste Retrospektive seit über 20 Jahren. Zu seinen wichtigsten Bauten Kahns gehören wohl das Salk Institute im kalifornischen La Jolla, das Kimbell Art Museum im texanischen Fort Worth und das Parlament von Bangladesch in Dhaka. Die Schau in Weil am Rhein zeigt eine bislang noch nie präsentierte Vielfalt an Architekturmodellen, Originalzeichnungen und Reiseskizzen, Fotos und Filmen. Dabei werden alle wichtigen Projekte Kahns ausführlich dokumentiert – von seinen frühen Stadtplanungen und Einfamilienhäusern bis zu monumentalen Spätwerken wie dem Roosevelt Memorial, das im Oktober 2012 posthum fertiggestellt wurde. Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören ein vier Meter hohes Modell des spektakulären City Tower für Philadelphia sowie bisher noch nicht gezeigte Filmaufnahmen von Nathaniel Kahn, dem Regisseur des Films „My Architect“. Interviews mit Architekten wie Frank Gehry, Renzo Piano, Peter Zumthor oder Sou Fujimoto unterstreichen die heutige Bedeutung von Kahns Werk, das mit dieser Ausstellung wieder entdeckt und einem breiten Publikum zugänglich gemacht wird.

Als erste Begleitveranstaltung zur Ausstellung wird am Samstag den 23. Februar, dem Tag der Eröffnung, um 17 Uhr in einer öffentlichen Vorführung der Film „My Architect“ gezeigt. Mit dem 2003 erschienen Film widmete Nathaniel Kahn seinem Vater ein Portrait, das sich mit der Macht der Architektur, aber auch mit der lebenslangen persönlichen Suche Louis Kahns beschäftigt. Im Anschluss an die Filmvorführung sprechen Nathaniel Kahn und die Filmproduzentin Susan Behr über Louis Kahn und die Erlebnisse während der Dreharbeiten. Der Eintritt kostet 8,– Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen der Ausstellung finden weitere Veranstaltungen statt. So wird David Adjaye am 7. März über „Identitäten der Architekur“ und Sou Fujimoto am 4. April zum Thema „Primitive Future“ sprechen. Führungen durch die Ausstellung finden jeden Samstag, Sonntag und Feiertag um 11 Uhr auf Deutsch statt.
Red.

Louis Kahn – The Power of Architecture
23. Februar bis 11. August
Vitra Design Museum
Charles-Eames-Straße 2
79576 Weil am Rhein
Täglich: 10.00 – 18.00 Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen)
Museum: 9,– Euro / ermäßigt 7,– Euro
Architekturführung: 12,– Euro
Kombiticket (Museum + Architekturführung): 16,– Euro / ermäßigt 14,00 €
Ausstellungsführung: Museumseintritt: + 6,– Euro
Kinder unter 12 Jahren gratis

Das gesamte Programmheft finden Sie hier zum download.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*