BDA-Architekturpreis für junge Architekten

max40

Die BDA-Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland loben den BDA Architekturpreis „max40 – Junge Architekten“ aus. Damit möchte der Bund Deutscher Architekten eine Öffentlichkeit für junge Architekturbüros schaffen und zeigen, welche Potentiale ungenutzt bleiben, wenn junge Architekten nicht unterstützt werden. Der Preis wurde bisher fünf Mal als Auszeichnung des BDA Hes­sen vergeben und wird zum ersten Mal von den fünf Landesverbänden gemeinsam ausgelobt.

Teilnahmeberechtigt sind in der Kammer eingetragene Archi­tekten, die am 1. Januar 2016 das 41. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und ihrer Tätigkeit in einem der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland nachgehen. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingereichten Arbeiten die Preisträger aus. Zusätzlich können Anerkennungen ausgesprochen werden. Die Mitglieder der Jury sind Nils Ballhausen (Redakteur, Bauwelt), Lydia Haack (Haack & Höpfner, München), Markus Lanz (Lanz • Schwager Architekten BDA), Michael Schanné (AV1 Architekten, Kaiserslautern), Peter Cachola Schmal (Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main), Andrea Wandel (Wandel Lorch Architekten und Stadtplaner BDA) und Susanne Wartzeck (sturm + wartzeck architekten bda und innenarchitekten, Dipperz).

Die ausgezeichneten Arbeiten werden in einer Ausstellung im Sommer 2016 im Deutschen Architekturmuseum DAM präsentiert und danach als Wanderausstellung touren. Auch ein Katalog wird erscheinen. Alle Teilnahmebedingungen sind auf der Website des BDA Hessen detailliert aufgeführt. Bis zum 18. Januar 2016 können die Bewerbungen eingereicht werden.

Red.

max40 – Junge Architekten
BDA-Architekturpreis
Termine und Teilnahmebedingungen

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*