Symposium in Karlsruhe

New Babylon

Die Fachgebiete Architekturtheorie und Städtebau des  Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) organisieren ein internationales Symposium mit dem Titel „New Babylon – Architecture and Urbanism after Crisis“. Die kostenfreie Veranstaltung wird am 31. Januar ab 19.30 und am 1. Februar ab 9.00 Uhr am KIT im Hörsaal Egon Eiermann stattfinden – um Voranmeldung bis zum 23. Januar wird gebeten.

Am Symposium werden unter anderem Peter Mörtenbeck (TU Wien), Dan Hill (University of Technology Sydney), Stefan Rettich (KARO*architekten, Hochschule Bremen), Isabel Concheiro (Architektin, Lausanne), Andres Lepik (Direktor Architekturmuseum Museum), Muck Petzet (Architekt BDA, München) und Andrew Comer (Ingenieur, London) teilnehmen. In Vorträgen und Diskussionen wird der Frage nachgegangen, wie Architektur und Urbanismus nach den vielfältigen Krisen der letzten Jahre aussehen könnten. Neben den Ursachen von Immobilien-, Finanz- und Eurokrise soll auch den Folgen und möglichen Lösungsansätzen für Städtebau und Architektur nachgespürt werden.
Red.

New Babylon – Architecture and Urbanism after Crisis
Internationales Symposium
31. Januar – 1. Februar
Hörsaal Egon Eiermann
KIT
Fakultät für Architektur, Gebäude 20.40
Englerstraße 7
76131 Karlsruhe

Weitere Informationen und das gesamte Programm des Symposiums finden Sie hier.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*