Neuauflage des Schwagenscheidt-Klassikers

Raumstadt

1949 veröffentlichte Walter Schwagenscheidt mit seinem Planungsbuch „Die Raumstadt“ einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung um den Wiederaufbau Deutschlands. Handgeschriebene Texte und Zeichnungen von Schwagenscheidt skizzieren darin seine Ideen von Architektur und Städtebau, sowie der menschlichen Lebenswelt im Allgemeinen. Aus dem Kreis der Frankfurter Schule kommend entwickelte er während seiner Zusammenarbeit mit Theodor Veil und Ernst May in den 1920er Jahren seine Vorstellungen einer sozialen, aufgelockerten und funktionsgetrennten Stadt, die er dann nach dem Zweiten Weltkrieg publizierte.

Das Buch „Die Raumstadt“ ist nun beim Universitätsverlag der Bauhaus-Universität Weimar als Faksimile im Originalformat neu aufgelegt worden. Zusätzlich zur Originalausgabe in Deutscher Schulschrift gibt es einen Kommentar- und Begleitband mit übertragenem Text, frühen Schriften, Bibliografie und Rezensionen. Die Wiederveröffentlichung des Buchs entstand im engen Austausch mit dem Frankfurter Architekten Tassilo Sittmann, einem ehemaligen Mitarbeiter von Schwagenscheidt. Gemeinsam konnten sie in den 1960er Jahren mit der Frankfurter Nordweststadt Ideen der „Raumstadt“ realisieren.

Zur Wiederveröffentlichung veranstaltet der BDA Hessen am 10. Oktober eine Buchvorstellung in Kronberg im Taunus, Schwagenscheidts Wohn- und Arbeitsort seit 1933. Zu Wort kommen neben Jürgen Odszuck (Erster Stadtrat der Stadt Kronberg), der Architekt und Architekturhistoriker Ulrich Wieler als Herausgeber, sowie Wolfgang Voigt (stellvertretender Direktor des Deutschen Architektur Museums DAM in Frankfurt am Main).
Red.

Die Raumstadt“ von Walter Schwagenscheidt
Vorstellung der Faksimile-Neuauflage

Do 10. Oktober, 19.00 Uhr
Spielmanns Lokschuppen
Ludwig-Sauer-Straße 12
Kronberg im Taunus

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*