16 Stationen. Wanderungen im Remstal

Station 16: Remseck am Neckar

Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main Geokoordinaten: 48.873434, 9.274736 Am Ende des Parcours der „16 Stationen“, in Remseck, mündet die Rems in den Neckar. Die Mündung ist ein beliebtes Ausflugsziel, das durch ein Restaurant mit Außengastronomie noch einen zusätzlichen Reiz hat. Im Rahmen eines EU-Projekts wurde vor wenigen Jahren am rechten Remsufer ein inzwischen viel besuchter Schwemmsandstrand erschlossen, an den … Mehr lesen

Houston, we have a problem

Dorf im Haus

Mit dem Jahresthema „Kulisse und Substanz“ nimmt der BDA sich 2019 den drängenden Fragen rund um die Themen Ökologie und Verantwortung an. Dabei steht die Diskussion im Vordergrund, welche Maßnahmen uns dabei helfen können, die Effekte des Klimawandels zu gestalten, und welche Eingriffe, Postulate oder Moden nur Kulisse bleiben. Im Dezember letzten Jahres hat der architekt gemeinsam mit dem BDA … Mehr lesen

Buch der Woche: Leipzig. Architektur und Städtebau 1945 – 1976

Visionen aus der Schublade

Neben Berlin gehörte Leipzig vor dem Zweiten Weltkrieg mit rund 700.000 Einwohnern nicht nur zu den größten Städten des Deutschen Reiches, sondern nahm als Standort von Messe, Industrie und einer Universität eine bedeutende Stellung im Land ein. Während es unmittelbar nach dem Krieg vornehmlich galt, die stark zerstörten Teile Leipzigs wiederaufzubauen, ging es danach auch zunehmend darum, baulich und stadträumlich … Mehr lesen

Benedikt Hotze

Der gekaperte Entwurf

Die Splanemannsiedlung in Berlin-Lichtenberg Die Splanemannsiedlung, 1926 / 27 in Berlin-Lichtenberg errichtet, generiert Aufmerksamkeit hauptsächlich wegen eines ihr angehefteten Superlativs: Sie wird wahlweise als „erste Plattenbausiedlung der Welt“ bezeichnet (was sie sicher nicht ist), als „eine der ersten Plattenbausiedlungen“ (was wegen Unschärfe nicht abgewiesen werden kann) oder als „erste deutsche Siedlung in Plattenbauweise“ (was als Stand der Forschung bezeichnet werden darf). Um … Mehr lesen