BDA Berlin

vierzigaufvierzig

Die Reihe „40/40“ ist ein Beitrag der BDA-Galerie zur Architektur- und Städtebaudiskussion in Berlin. BDA-Mitglieder und geladene Kollegen werden gebeten, zu relevanten Fragen der baulichen Entwicklung der Stadt skizzenhaft im Format der klassischen Papierserviette (40 cm x 40 cm) ihre Position zu formulieren und im Rahmen einer Ausstellung zur Diskussion zu stellen.

Die dritte Ausstellung der Reihe „In der Mitte der Stadt“ widmet sich nun einem zentralen Ort im Zentrum Berlins: Mit der Realisierung des Humboldt-Forums rückt die Frage nach der weiteren Entwicklung der Berliner Mitte ins Blickfeld. Was geschieht mit dem Raum zwischen Franco Stellas „Stadt-Loggia“ und dem Alexanderplatz, zwischen Wohnscheiben und Rotem Rathaus? Wo finden die Kirche St. Marien und Fernsehturm Platz, welche Rolle spielen künftig Luther, Marx und Engels? Ist dort, wo verschiedene Geschichten um Geltung ringen, Raum für einen zeitgenössischen Entwurf? Wie kann man an diesem zentralen Ort Stadt in ihrer „kollektiven, geteilten Identität“ (Roger Diener) entwickeln und zugleich unserer pluralistischen Gesellschaft Ausdruck verleihen?

Mit der Ausstellung „40/40“ will die BDA Galerie die Auseinandersetzung mit diesen grundlegenden Fragen anregen. Die eingereichten Beiträge werden im Rahmen der Eröffnung von Hilde Léon (Architektin, Berlin/Hannover), Michael Mönninger (Architekturkritiker und -theoretiker, Berlin/Braunschweig) und Christian Rapp (Architekt, Amsterdam/Berlin) vorgestellt und kommentiert.
Red.

In der Mitte der Stadt. 40/40
Eröffnung: Donnerstag, 25. Oktober 2012
19.00 Uhr
25. Oktober bis 22. November 2012
Mo, Mi und Do 10.00 bis 15.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Galeriegespräch: Montag, 19. November 2012
19.00 Uhr
BDA-Galerie
Mommsenstraße 64
10629 Berlin
Telefon: 030.88 68 32 06
info@bda-berlin.de

40/40 ist ein Ausstellungsformat der BDA-Galerie Berlin und seines Kuratoriums, initiiert und konzipiert von Andrew Alberts, Armin Behles und Heike Hanada.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*