BDA Preis Bayern 2016 ausgelobt

Zielgenau

Eine Plakette in Form einer Zielscheibe und eine Urkunde, sowie Ruhm, Ehre und die Nominierung für den Bundespreis der Großen Nike 2016 – dies winkt den Preisträgern des BDA Preis Bayern 2016, für den sich Architekten zusammen mit ihren Bauherren vom 17. Juli bis zum 14. September 2015 bewerben können. Einzige Voraussetzung: Sie müssen Bauwerke und Ensembles errichtet haben, die im Land Bayern seit dem 1. Januar 2013 fertiggestellt wurden.

Der BDA Bayern möchte mit der Vergabe des Preises herausragende Beiträge zu Architektur und Städtebau würdigen, an denen „die Vielfältigkeit architektonischer Qualitätskriterien offenbar wird“. Seit 1967 wird die Auszeichnung an Bauherren und Architekten gemeinsam für „besondere baukünstlerische Leistungen“ vergeben und soll dazu beitragen, „das öffentliche Bewusstsein für qualitätvolle Gestaltung und verantwortlichen Umgang mit Ressourcen zu schärfen sowie alle maßgeblich daran Beteiligten zum persönlichen Engagement aufzurufen“.

Die Vergabe des Preises, der alle drei Jahre verliehen wird, erfolgt in den Kategorien Städtebau, Wohnungsbau, Bauen für die Gemeinschaft, Gewerbe- und Verwaltungsbau, Bauen im Bestand/Denkmal, Kulturbauten und Besondere Bauten. Darüber hinaus gibt es den Preis der Jury und erstmals auch den Nachwuchspreis für herausragdende studentische Arbeiten an bayerischen Hochschulen. Ein Jurorenteam, bestehend aus Anne-Julchen Bernhardt (BeL, Köln), dem Journalisten Till Briegleb, Friedrich Geiger (Oberste Baubehörde München), Martin Haas (haascookzemmrich, Stuttgart) und Katharina Löser (Löser Lott, Berlin) wird aus allen eingereichten Beiträgen in den jeweiligen Kategorien die Nominierten auswählen. Anschließend erhalten die Mitglieder des BDA Bayern Wahlunterlagen per Post und können in jeder Kategorie eine Stimme für die Nominierungen abgeben.

Red.

Auslobung BDA Preis Bayern 2016
Anmeldung und Bewerbungsmodalitäten

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*