Studienpreis des BDA Rheinland-Pfalz ausgelobt

Auf die Neuen

Der BDA in Rheinland-Pfalz lobt in diesem Jahr erneut den BDA Studienpreis Rheinland-Pfalz aus. Dieser Preis ist ein Förderpreis für den Architektennachwuchs und bietet jungen Studierenden die Möglichkeit, sich zu profilieren und zu positionieren. Teilnahmeberechtigt sind alle Hochschulen in Rheinland-Pfalz. Mit dieser Auslobung, unter der Schirmherrschaft der Ministerin der Finanzen in Rheinland-Pfalz, Doris Ahnen, verweist der BDA auf die Verantwortung der Architektenausbildung als Grundlage für die künftige Qualität der gebauten Umwelt. Die kulturelle Bedeutung des Planen und Bauens soll bewusst gemacht werden.

Eingereicht werden können Studien-, Diplom- oder Masterarbeiten des vorangegangenen Studienjahres. (Wintersemester 2014/2015 – Sommersemester 2015). Jede Hochschule kann über den jeweiligen Fachbereich und mit dessen Empfehlung Arbeiten nominieren, die besondere gestalterische, konstruktive oder städtebauliche Qualitäten aufweisen. Teilnahmeberechtigt sind Studierende oder Absolventen der Fachrichtung Architektur der Hochschulen des Landes Rheinland-Pfalz. Die Verfasser der drei besten Arbeiten werden mit dem BDA Studienpreis in Form einer Urkunde ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld von jeweils 500 Euro. Die Jury setzt sich zusammen aus den Professoren Heribert Gies (Architekt BDA, Mainz) und Christoph Kuhn (Architekt BDA, Freiburg) sowie Henning von Wedemeyer (Architekt BDA, Berlin). Die Unterlagen müssen bis spätestens 31. Juli 2015 bei der Geschäftsstelle des Landesverbands Rheinland-Pfalz eingereicht werden. Detaillierte Informationen zur Auslobung unter www.bda-rheinland-pfalz.de.

Red.

Abb.: Lynn Kohl, „Die Insel der Stille – Friedhofserweiterung San Michele“, eine der Gewinnerinnen des BDA Studienpreises 2011 (neben, Foto: Lynn Kohl

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*