Gerber Architekten im alten Museum Ostwall

Baukunst als Geschenk

Herzlichen Glückwunsch Eckhard Gerber! Der Dortmunder Architekt wird beschenkt und lädt anlässlich seines 75. Geburtstags am 13. Oktober zur Ausstellung „Eckhard Gerber – Baukunst“ ins alte Museum am Ostwall. Präsentiert werden bis Mitte Dezember Bauten und Projekte von Gerber Architekten aus den 1960er Jahren bis heute. Die umfangreiche Werkschau umfasst über 90 Arbeiten und stellt doch nur einen Ausschnitt seines Schaffens dar – Gerber war an über 600 Projekten, Wettbewerben und Gutachten in beinahe fünf Jahrzehnten beteiligt. Sein Portfolio umfasst unterschiedlichste, disziplinübergreifende Bauvorhaben: neben Labor- und Lehrgebäuden finden sich Kulturkomplexe, Büro- und Wohnprojekte, städtebauliche als auch innenarchitektonische Entwürfe. Die Projekte des vielfach ausgezeichneten Büros finden sich auf der ganzen Welt – in den letzten Jahren vermehrt auch im asiatischen Raum, wo es mehrere Großprojekte realisierte.

Als Ausstellungsort dient das ehemalige Museumsgebäude am Ostwall, in dem seit 1949 zeitgenössische Kunst präsentiert wurde. In den 1970er Jahren erlangte das Haus durch die Dortmunder Architekturtage von Josef Paul Kleihues auch unter Architekten große Bedeutung. Nach dem Umbau der Union-Brauerei – durch Gerber Architekten – zum Kulturstandort „Dortmunder U“ als neue Heimat des Museums Ostwall steht das alte Gebäude leer und droht abgerissen zu werden. Veranstaltet wird die Ausstellung vom A:AI Archiv für Architektur und Ingenieursbaukunst NRW der TU Dortmund sowie dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund. Begleitend erscheint am 13. Oktober auch die von Frank R. Werner herausgegebene Publikation „Eckhard Gerber – Baukunst“.

Red.

Eckhard Gerber – Baukunst
Bauten und Projekte Gerber Architekten 1966 – 2013

13. Oktober bis 15. Dezember
Öffnungszeiten:
Di, Do, Fr, Sa 14.00 – 18.00 Uhr / Mi 14.00 – 20.00 Uhr / So 11.00 – 18.00 Uhr
Ehemaliges Museum Ostwall
Ostwall 7
44137 Dortmund

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*