36. BDA Wechselgespräch in Stuttgart

Baumeister – und Prügelknabe

Vom hofierten Künstler zum gescholtenen Prügelknaben, das Schicksal ereilt viele Architekten während eines Bauvorhabens vom erfreulichen Wettbewerbsgewinn bis zur bitteren Schlussabrechnung. Die Bauherren sind stolz auf das mithilfe des Baumeisters Geschaffene, doch oft genug machen sie den Architekten zum Prügelknaben, machen ihn verantwortlich für alles, was schief gelaufen ist, behalten Honorare ein und verwickeln ihn in langwierige Rechtsstreitigkeiten. Der Architekt hat dann den Schwarzen Peter und die undankbare Aufgabe, die eigentlich Verantwortlichen dingfest zu machen, um Schaden von sich selbst abzuwenden. Manch ein Architekt ist dadurch in den Ruin getrieben worden, auch von öffentlichen Bauherren.

Zur Frage, wie sich diese Praxis mit unseren hehren Zielen der Baukultur in Einklang bringen lässt, soll nun beim 36. BDA Wechselgespräch im Wechselraum Stuttgart diskutiert werden. Geladen sind neben dem Architekt Max Dudler die Direktorin des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Annette Ipach-Öhmann, sowie Bernhard Fritsch, Geschäftsführer von Wolfgang Ott Freies Versicherungsbüro. Die Moderation übernimmt der Architekturkritiker Falk Jäger.

36. BDA Wechselgespräch: Baumeister und Prügelknabe
Montag, 10. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Wechselraum, Stuttgart
Zeppelin Carré
Friedrichstr. 5
70174 Stuttgart

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*